Megakonzert

Clueso rockt die Domstadt

Mit einem gigantischen Gig in der Kölner Lanxess Arena leitete Singer/Songwriter Clueso am gestrigen Abend den 1. Advent ein. Geschlagene drei Stunden durften die 10.000 Fans dem Hitrepertoire des Sängers lauschen, der weit mehr als sein neues Album „Stadtrandlichter“ mit im Gepäck hatte…

Clueso begeistert in Köln

Clueso macht auf der Bühne keine halben
Sachen

Wenn Clueso in seiner ehemaligen Wahl-Heimat Köln vorbei schneit, sind wir natürlich mit von der Partie! Das dachten sich auch die 10.000 anderen Musikbegeisterten, die gestern Abend zur Lanxess Arena in Köln pilgerten, um Clueso und seine Band live zu erleben. Nachdem die aufstrebende Kölner „Boygroup“ AnnenMayKantereit standesgemäß in den Konzertabend eingeführt hatte, stand Clueso pünktlich um kurz nach acht auf der großen Bühne und hieß sein jubelndes Publikum mit dem Hit „Pack meine Sachen“ willkommen – dem Opener seines neuen Albums „Stadtrandlichter“, mit dem Clueso für kurze Zeit die Pole Position der deutschen Albumcharts halten konnte.

Clueso zeigte viele Facetten

Spätestens mit dem Song „Zu schnell vorbei“ war Clueso auch mit dem Herzen auf der Bühne der Kölner Lanxess Arena angekommen und prophezeite, was sich im Laufe seines Gigs erfüllen sollte: dass der Abend viel „zu schnell vorbei“ gehen würde! Dennoch hielt sich Clueso am Ende seines Konzertes an den Refrain eines ganz anderen Songs. Getreu dem Motto „Bleib einfach hier“ begeisterten der Sänger und seine sechsköpfige Band für knappe drei Stunden die Fanmassen. Clueso war dabei um keinen Hit verlegen. Neben dem Standard-Repertoire aus alten Zeiten mit Hits wie „Chicago“, „Gewinner“, „Keinen Zentimeter“ oder der Udo Lindenberg-Neuauflage „Cello“, hatte der 34-Jährige noch einige weitere Asse im Ärmel: Mit einem 20-minütigen Hip-Hop-Medley stellte Clueso – plötzlich mit Cappie auf dem Kopf – auch seine treuesten Fans zufrieden und erinnerte an die Zeit, als er Köln seine Heimat nannte. Freestyle vom Feinsten, auch das kann Herr Clueso!

Clueso überrascht mit Special Guests

Clueso beim Telekom Street Gig

Clueso und Band geben immer 100 Prozent

Die größte Überraschung gelang dem Singer/Songwriter aber mit dem alten BAP-Hit „Verdamp lang her“, zu dem Clueso kurzerhand Wolfgang Niedecken höchstpersönlich auf die Bühne bat: „Mein nächster Gast hat gesagt, wenn er mit mir in die Lanxess Arena kommt, dann muss das aber Köln Arena heißen!“ Spätestens mit dem Auftritt der Kölner Musikkoryphäe hielt es auch auf den hinteren Rängen der Halle niemanden mehr auf den Sitzen. Die gigantische Lichtshow tat ihr Übriges. Mit den ruhigeren, aber nicht weniger stimmungsvollen Songs „Gewinner“ und „Nebenbei“ ließ Clueso das Konzert solo ausklingen.

Clueso bringt die Lanxess Arena zum Leuchten

Doch Clueso wäre nicht Clueso, wenn er nicht noch eine bombastische Zugabe geben würde. Mit einer Daftpunk-ähnlichen Elektro-Version seines „Weit Weg“-Klassikers „Out Of Space“ meldete sich der Sänger auf der Bühne der Lanxess Arena zurück. Am Ende gab es stehende Ovationen und ein Lichtermeer aus 10.000 Smartphone-Taschenlampen für und ein „Wahnsinn Köln! So geil“ von Clueso, der den ersten Adventssamstag für unzählige Kölner zu einem unvergesslichen Erlebnis hat werden lassen.

Noch sieben weitere Konzerte gibt Clueso auf seiner großen Deutschlandtour. Morgen Abend, am 1. Dezember, dürfen sich die Münchener Fans über das bunte Stelldichein aus Hip-Hop, Rap, Folk, Blues, Elektro und sanften Gitarrenklängen freuen. Und ganz bestimmt wird auch dieser Konzertabend wieder viel „zu schnell vorbei“ gehen…

Bildquellen: gettyimages/Alexander Koerner

Topics:

Clueso

Kommentar (1)

  • merlinzauberin am 01.12.2014 um 10:33 Uhr

    Clueso würde ich auch gerne mal live erleben. Die Tour ist glatt an mir vorbei gegangen, aber einige Lieder von ihm zum Beispiel mit Udo Lindenberg finde ich ganz cool. Könnte mir vorstellen, dass Clueso live ein echtes Highlight ist...


Deutsche Promis: Mehr Artikel