Planlos!

Jenny Elvers-Elbertzhagen hat keine Ahnung vom Internet

Jenny Elvers-Elbertzhagen hat sich lange dagegen gesträubt, in sozialen Netzwerken aktiv zu sein oder im Netz Lieder herunter zu laden. Jetzt tastet sie sich langsam ans Internet ran und bekommt dabei die Unterstützung ihres Sohnes.

Jenny Elvers-Elbertzhagen hat sich lange dagegen gesträubt, in sozialen Netzwerken aktiv zu sein oder im Netz Lieder herunter zu laden. Jetzt tastet sie sich langsam ans Internet ran und bekommt dabei die Unterstützung ihres Sohnes.

Jenny Elvers-Elbertzhagen auf einem blauen Teppich bei der Berlin Fashion Week

Jenny Elvers-Elbertzhagen hatte bisher nicht viel Ahnung vom Internet

In einem Interview mit dem Online-Portal „TIKonline.de“ gesteht Jenny Elvers-Elbertzhagen, dass sie mit dem World Wide Web wenig Erfahrung hat. Bis jetzt hat sie sich sogar geweigert, bei Facebook, Twitter und Co. aktiv zu sein. Doch nun holt Jenny Elvers-Elbertzhagen langsam alles nach: „Ich wurschtel mich da gerade so rein. Ich bin jemand, der ein bisschen länger braucht als andere Leute anscheinend”, gibt die Schauspielerin zu. „Aber die Totalverweigerung geht ja auch nicht, dementsprechend taste ich mich da ran.”

Jenny Elvers-Elbertzhagen: Nur Schuhe kann ich im Internet kaufen

Mit der Unterstützung ihres Sohnes Paul kann Jenny Elvers-Elbertzhagen jetzt sogar schon „Lieder runterladen und so was. Das hat mir aber echt mein Sohn beigebracht, tatsächlich.” Auch wenn ihr selbst noch das nötige Know-how fehlt, überwacht sie die Internetaktivität ihres Sohnes ganz genau. So gibt es bei ihnen zu Hause „die Regel, dass im Computer bei den Kindern der Verlauf nicht gelöscht wird, dass [sie] auch mal ganz unverhofft reingucken kann und sehen kann, wo ist das Kind unterwegs gewesen im Internet. Das ist ja durchaus auch ein gefährliches Medium, da muss man wirklich aufpassen”, weiß Jenny Elvers-Elbertzhagen. Den Internetverlauf zu checken, hat sie sich dann wohl als erstes von Paul beibringen lassen. Naja, nicht ganz: „Im Internet Schuhe bestellen, Kleider bestellen, das habe ich voll gut drauf, das kriege ich hin”, erklärt die 40-Jährige und fügt noch hinzu: „Das ist das Einzige, was ich kann.“

Wir finden, dass es auch keine Pflicht ist, in sozialen Netzwerken aktiv zu sein. Jenny Elvers-Elbertzhagen muss sich also gar keine Sorgen machen, dass sie ein alter Hase ist. Bei Prominenten ist es doch eher sympathisch, wenn sie nicht so einen Selbstäußerungsdrang haben. Das wichtigste, Schuhe und Kleider kaufen, kann sie ja schließlich!

Bildquelle: gettyimages

Kommentare


Deutsche Promis: Mehr Artikel