So schnell kann sich der Wind drehen. Nachdem Larissa Marolt während ihrer Zeit im „Dschungelcamp“ von einigen österreichischen Politikern stark angefeindet wurde, kann sich die 21-Jährige nach ihrem zweiten Platz in der RTL-Show nun doch über so manche Anerkennung freuen. So wurde Larissa Marolt nun zur Ehrenbürgerin ihrer Geburtsstadt Klagenfurt ernannt.

Wer hätte das gedacht? Nachdem Larissa Marolt sich im „Dschungelcamp“ in den Augen ihrer Mitstreiter schnell zur tollpatschigen Nervensäge entwickelt hatte, scheint sich die Teilnahme an dem Kultformat für das Model nun doch auszuzahlen. Wie RTL berichtet, warteten am Montag in Klagenfurt Hunderte Fans auf Larissa Marolt, wo die ehemalige „GNTM“-Teilnehmerin zur Ehrenbürgerin ernannt wurde. „Das ist ja fast so wie ein Oscar“, erklärte die Blondine im Anschluss freudestrahlend.

Larissa Marolt am Flughafen

Larissa Marolt: Der Trip in den Dschungel hat sich gelohnt

Damit diese besondere Ehre kein Strohfeuer bleibt, bastelt Larissa Marolt bereits fleißig an ihre Karriere nach dem „Dschungelcamp“ – und setzt dabei klare Prioritäten. „Also Disco-Angebote, das ist nicht so meins. Autogrammstunden ja, auf jeden Fall, das bin ich meinen Fans schuldig“, verriet die 21-Jährige, der nach ihrem viel beachteten Auftritt im australischen Urwald zahlreiche Möglichkeiten offen stehen.

Larissa Marolt will zum Film

Bereits im „Dschungelcamp“ hatte Larissa Marolt keinen Hehl daraus gemacht, dass sie am liebsten eine Karriere als Schauspielerin anstreben würde. Ihr eigentliches Standbein, das Modeln, möchte die Österreicherin dafür vorerst allerdings nicht gänzlich aufgeben. „Zum Modeln sag ich jetzt auch nicht auf Wiedersehen, aber der Fokus liegt beim Film und beim Schauspiel“, berichtete Larissa Marolt. Einen passenden Einstieg in die Branche könnte das Model dabei bereits gefunden haben. Wie Schauspielstar Elyas M’Barek erst kürzlich in einem Interview verraten hat, könnte er sich die „Dschungelcamp“-Teilnehmerin durchaus in seinem Sequel „Fack ju Göhte 2“ vorstellen.

Das „Dschungelcamp“ scheint sich für Larissa Marolt in jedem Fall ausgezahlt zu haben. So beliebt wie zurzeit war die 21-Jährige jedenfalls noch nie. Vielleicht schafft sie über „Fack ju Göhte 2“ ja tatsächlich den Einstieg in die Filmbranche.

Bildquelle: © Getty Images / Simon Hofmann

Topics:

Dschungelcamp, Larissa Marolt

Kommentare

1 Kommentar

  • stachelbeere13

    Larissa Marolt hat diesen Hype auf jeden Fall verdient. Sie war im "Dschungelcamp" auf jeden Fall meine Favoritin.

    11.02.2014 um 12:38 Uhr