Ballermann-Ende!

Menderes Bagci: Rauswurf aus Malle-Disco

Katharina Meyeram 16.08.2016 um 14:32 Uhr

Dschungelkönig Menderes Bağci darf nicht mehr im Megapark auf Mallorca auftreten! Die Großraumdisko hat die Zusammenarbeit mit dem Sänger beendet. Die Begründung macht den „DSDS“-Dauerkandidaten wütend.

Menderes hat seinen Job verloren

Menderes hat seinen Job verloren

Der Megapark verzichtet nach fünf Jahren auf eine weitere Zusammenarbeit mit Menderes Bağci. Wie „Bild“ berichtet, ist damit die Karriere am Ballermann vorerst beendet. Denn aufgrund des komplizierten vertraglichen Regelwerks, darf der 31-Jährige in den nächsten drei Jahren in keinem anderen Laden in der Nähe auftreten. Das Aus am Ballermann kam für Menderes Bağci nach einem misslungenen Konzert in der Megarena, der Kellerdisco unter dem Megapark.

Laut dem Bericht beanstanden die Verantwortlichen vom Megapark, dass sich Menderes während des Konzerts nicht genug um das Publikum gekümmert und sein Programm lustlos abgespielt habe. Vom Publikum sei er dabei weitgehend ignoriert worden, so der Vorwurf. Als Menderes Bağci damit konfrontiert wird, wird der sonst so ruhige TV-Star richtig wütend. Zu dem Auftritt sagt er „Bild“: „Mein Programm ist 30 Minuten lang und kurz vorher erfahre ich, dass es auf einmal 40 Minuten sind, weil der Chef das so will.“

Mallorca-Karriere geht weiter

Und weiter: „Dann war es auch eine andere Bühne. Normalerweise trete ich nachts um zwei in der Megarena auf, da kommen die extra wegen mir. Dieses Mal kamen sie wegen Freibier und nicht um meine Musik zu hören.“ Den Rauswurf kann der „Music is my Life“-Sänger daher nicht nachvollziehen und zeigt sich von den Megapark-Betreibern enttäuscht: „Ich trete da seit Jahren auf, war immer loyal und dann geht einmal ein Auftritt schief und dann ist auf einmal Schluss? Ich hätte mir da eher Solidarität gewünscht.“ Doch das Ende am Ballermann bedeutet noch nicht das Ende von Menderes’ Karriere auf Mallorca. Wenn er nicht im Südosten der Insel in El Arenal auftreten darf, geht er einfach in den Norden und Südwesten: Dort ist er ab sofort in Paguera in „Krümels Stadl“ und in Cala Ratjada im „Bierbrunnen“ zu sehen. In den kleineren Läden sei das Publikum dankbarer, ebenso wie die Chefs, findet Menderes.

Die Arbeit als Sänger-Animateur im Megapark muss wirklich anstrengend sein! Mit den kleineren Läden, wo der Austausch mit dem Publikum einfach besser gelingt, scheint Menderes ein besseres Spielfeld gefunden zu haben als in einer Freibier-Großraumdisco. Wir wünschen ihm für sein neues Engagement viel Erfolg.

Bildquelle: Getty Images

Kommentare


Deutsche Promis: Mehr Artikel