Es reicht!

Rocco Stark verteidigt seine Liebe zu Angelina

Diana Heuschkelam 02.03.2016 um 10:36 Uhr

Rocco Stark hat genug von den Anschuldigungen, seine Beziehung zu Angelina Heger sei nur ein Medienstunt. Der Schauspieler nutzte nun seine Social-Media-Accounts, um sich in aller Öffentlichkeit Luft zu machen und sich gegen die Behauptungen der Presse zu wehren.

Nachdem Rocco Stark und Angelina Heger sich im Februar im Interview mit der „Bild“-Zeitung zu ihrer noch frischen Liebe bekannt hatten, ging ein wahrer „Shitstorm“ in den Medien gegen die beiden Turteltauben los. Immer wieder wurde von vermeintlichen Insidern behauptet, die beiden Stars hätten sich nur zu Publicity-Zwecken zusammengefunden. Die Selfies, auf denen die frisch Verliebten sich im Arm hielten und küssen, wirkten wie gestellt, wurde vermutet.

#so #happy

A photo posted by Rocco Stark (@roccostark) on

Das brachte das Fass zum Überlaufen für den 29-jährigen Sänger und Schauspieler, der sich nun in einem ausführlichen Social-Media-Post, den er auf Facebook und Instagram teilte, an die Presse wandte: „Holt euch mal richtige Journalisten und keine Studenten…nun könnt ihr nochmal nen Artikel schreiben mit ,Insidern‘ nennt doch mal Namen…macht doch mal was mit Hand und Fuss damit man auch mal diskutieren kann…aber belangloses Zeug zu schreiben mit fiktiven Charakteren, naja!!!“, wehrte sich der Sänger.

Hier für die #intouch holt euch mal richtige Journalisten und keine Studenten…nun könnt ihr nochmal nen Artikel schreiben mit "Insidern" nennt doch mal Namen…macht doch mal was mit Hand und Fuss damit man auch mal diskutieren kann…aber belangloses Zeug zu schreiben mit fiktiven Charakteren, naja!!! Im übrigen zweifle ich sehr stark daran ob es gerade allgemein für Presse mit jungem Publikum förderlich ist mit einer Vorbildfunktion "mobbing" zu unterstützen! Einen sogenannten "Shitstorm" sogar zu pushen mit Berichten…anstatt seine Macht auszunutzen Vorbild zu sein, aber sogar noch auf den Zug aufzuspringen, ist schon sehr fraglich. Den dann noch hetzerisch zu formulieren wie es User öffentlich 1:1 machen…ist fragwürdig ob das rechtlich, (vom moralischen mal ganz abgesehen) erlaubt ist.

A photo posted by Rocco Stark (@roccostark) on

Rocco Stark wehrt sich gegen „Mobbing“ der Medien

Zum Schluss appellierte der ehemalige „Dschungelcamp“-Kandidat an die Vorbildfunktion, der sich die Meiden wieder bewusst werden sollten: „Im übrigen zweifle ich sehr stark daran ob es gerade allgemein für Presse mit jungem Publikum förderlich ist mit einer Vorbildfunktion ,mobbing‘ zu unterstützen! Einen sogenannten ,Shitstorm‘ sogar zu pushen mit Berichten…anstatt seine Macht auszunutzen Vorbild zu sein, aber sogar noch auf den Zug aufzuspringen, ist schon sehr fraglich“, mahnte Rocco und folgerte: „…ist fragwürdig ob das rechtlich, (vom moralischen mal ganz abgesehen) erlaubt ist.“

Rocco Stark hat seinen Gefühlen freien Lauf gelassen und seine Beziehung zu seiner Angelina verteidigt. Wir drücken den beiden die Daumen, dass das nun auch den letzten Zweifler von der Echtheit ihrer Liebe überzeugt hat.

Bildquelle: GettyImages/Matthias Nareyek

Kommentare


Deutsche Promis: Mehr Artikel