Nach Krebs-OP

Angelina Jolie hofft auf viele Geburtstage

Diana Heuschkelam 09.12.2015 um 13:57 Uhr

Im Gegensatz zu vielen anderen Frauen weiß Angelina Jolie das Älterwerden wirklich zu schätzen. Statt Fältchen und Gebrechen sieht die Schauspielerin vor allem eines in ihrer Zukunft: Zeit, die sie mit ihren Lieben verbringen kann.

Es ist eine ernüchternde Erkenntnis für Angelina Jolie: Die Frauen in ihrer Familie scheinen „irgendwie in ihren Vierzigern krank zu werden und zu sterben“, stellt die 40-jährige Mutter von sechs Kindern im Interview mit „Bunte“ fest. Um diesem bitteren Schicksal zu entgehen, nahm die Schauspielerin schmerzhafte Operationen in Kauf und ließ sich die Brüste und die Gebärmutter entnehmen. Nun blickt sie zuversichtlich in die Zukunft: „Ich hoffe, ich konnte dem vorbeugen, und habe jetzt gute Chancen, auch meinen 50. und 60. Geburtstag zu feiern“. Angelina Jolie gehört also nicht zu der Sorte Frau, die sich vorm Älterwerden fürchten, sondern freut sich über die Zeit, die sie weiterhin mit ihrer Großfamilie verbringen kann.

HOLLYWOOD, CA - NOVEMBER 05: Writer-director-producer-actress Angelina Jolie Pitt attends the opening night gala premiere of Universal Pictures' 'By the Sea' during AFI FEST 2015 presented by Audi at TCL Chinese 6 Theatres on November 5, 2015 in Hollywood, California. (Photo by Jason Merritt/Getty Images)

Angelina Jolie strahlt Gelassenheit aus

Diese Aussicht mag auch beeinflusst haben, dass sich Angelina Jolie trotz der Brust-OP-Narben beim Dreh der Nacktszene für ihren neuen Film „By The Sea“ nicht unwohl fühlte. „Außerdem wollte ich zeigen, dass Frauen auch nach einer solchen Operation Brüste haben, auch wenn sich diese ein bisschen anders anfühlen, und dass sie nach wie vor das Leben einer normalen Frau führen können“, erklärt der Star im Interview mit „Bunte“.

Angelina Jolie gefällt ihr Brad jetzt besser, als vor zehn Jahren

„Brad und ich haben Glück, denn wir sehen die Schönheit in der Veränderung des anderen“, erzählte die Aktrice kürzlich dem „People“-Magazin. Die Hollywood-Schönheit sieht ihren Mann Brad Pitt, dem sie im vergangenen Jahr nach neun Beziehungsjahren das Ja-Wort gab, wie einen guten Wein: Mit dem Alter wird er besser. „Ich bin mehr an seinem 50-jährigen Selbst interessiert, als an seinem 40-jährigen Selbst“, schwärmte Angelina und fügte hinzu: „Und dann freut man sich auf noch mehr gemeinsame Jahre.“

Angelina Jolie sieht das Älterwerden nicht als Belastung, sondern als Geschenk an. Eine sehr vorbildliche Einstellung, finden wir. Außerdem: Wer entspannt in die Zukunft blickt, kann so bestimmt ganz nebenbei noch die eine oder andere Grübelfalte abwenden.

Bildquelle: GettyImages/Jason Merritt

Topics:

Angelina Jolie, Brad Pitt

Kommentar (1)

  • Nimmst Du das Älterwerden auch so gelassen wie Angelina Jolie?


Mehr zu Hollywood