Hater-Kontra!

Ashley Graham: Deutliche Worte zum Bodyshaming

Katharina Meyeram 26.07.2016 um 15:40 Uhr

Sie ist das erste Plus-Size-Model, das es auf das Cover der „Sports Illustrated“ geschafft hat: Ashley Graham! Doch trotz Erfolgen wie diesem hat die sexy US-Amerikanerin noch immer mit Bodyshaming zu kämpfen. Nun wurde sogar kritisiert, dass sie zu dünn sei – sehr zum Ärger des Mannequins.

Ashley Graham ist für ihre Kurven bekannt, zu denen sie eigentlich auch selbstbewusst steht. Doch ein aktuelles Instagram-Bild des Plus-Size-Models wirft bei den Fans nun Fragen auf: Auf dem Foto sieht die 28-Jährige angeblich deutlich erschlankt aus, wenn es nach ihren Followern geht. Vor allem im Blickpunkt: der nackte flache Bauch von Ashley, der bei dem weißen Zweiteiler zu sehen ist. „Sie ist keine Plus-Size mehr“, merkt ein User an. Eine andere Nutzerin kritisiert: „Warum veränderst du dich? Ich habe gedacht, du fühlst sich wohl damit, du selbst und ein Plus-Size-Model zu sein.“

Glam squad magic 💕

A photo posted by A S H L E Y G R A H A M (@theashleygraham) on

Auch weitere aktuelle Instagram-Bilder von Ashley Graham zogen ähnliche Kommentare nach sich. Dezentes Bodyshaming, weil sie nun angeblich zu schlank ist? Nicht mit ihr! „Leute kommen auf meine Seite und hetzen über meinen Körper, weil ich zu dick bin, weil ich zu dünn bin, weil ich nicht gut genug für ihre Standards bin…“, antwortete das Model auf Instagram. „Aber am Ende des Tages bin ich für mich selbst gut genug. Perspektiven lassen jeden dicker oder dünner aussehen und ich weiß eben, wie das geht.“ Auf Snapchat veröffentlichte sie zudem ein Unterwäschefoto mit einem selbstbewussten Statement. Demnach werde sie sich nicht diktieren lassen, wie sie auszusehen habe.

☀️☀️No chill on these beach dayz☀️☀️

A photo posted by A S H L E Y G R A H A M (@theashleygraham) on

Neuer Job bei „America’s Next Topmodel“

Auch wenn sich Ashley Graham derzeit mit Kritik aus dem eigenen Lager konfrontiert sieht: Ihrer erfolgreichen Karriere tut dies gewiss keinen Abbruch. Wie „USA Today“ vor wenigen Tagen bekannt gab, wird das Plus-Size-Model in der kommenden, 23. Staffel von „America’s Next Topmodel“ Tyra Banks in der Jury ablösen. Die Dreharbeiten in New York seien bereits in vollem Gange, wie die Ex-Topmodel-Mama dem Sender verriet. Sie werde auch weiter als Produzentin der Show fungieren.

Wir gratulieren Ashley Graham zu dem Mega-Deal, den sie mit dem Jury-Job an Land gezogen hat, und hoffen, dass die ewige Kritik an dem Model hoffentlich bald abebbt.

Bildquelle: Craig Barritt / Getty Images

Kommentare


Hollywood: Mehr Artikel