Teurer Spaß

Benedict Cumberbatch verliert Sympathiepunkte

Katharina Meyeram 22.01.2016 um 12:46 Uhr

Eigentlich gilt Benedict Cumberbatch als absoluter Sympathieträger. Für Fans nimmt er sich meist etwas Zeit und posiert für Bilder oder gibt Autogramme. Jetzt allerdings trat etwas zutage, das Fans alles andere als glücklich stimmt.

Büßt er Sympathiepunkte ein?

Büßt er Sympathiepunkte ein?

Mit dieser Aktion sammelt Benedict Cumberbatch sicherlich keine guten Karmapunkte: Seit Mittwoch können für die beliebte „Sherlock“-Convention, die in London vom 23. bis 25. September stattfindet, Tickets gekauft werden. Wer allerdings sein Idol live treffen möchte, der muss dafür ganz schön viel Geld auf den Tisch legen: Das VIP-Ticket kostet nämlich umgerechnet knappe 4.000 Euro!

Doch das ist eigentlich noch nicht einmal das Schlimmste an der ganzen Sache. Wer sich nämlich dazu durchringt ein solch teures Ticket zu kaufen, hat dann noch nicht einmal die Gewissheit, dass die Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch oder Martin Freeman selbst vor Ort sein werden. Das bestätigte auch noch mal eine Sprecherin des „Sherlock“-Stars laut der britischen „Daily Mail“: „Er war zwar im vergangenen Jahr dabei, allerdings weiß ich nicht, ob er es dieses Jahr wegen seiner vielen Arbeit schaffen wird.“

Fans außer Rand und Band

Seine Sprecherin verkündete in diesem Zuge auch, dass sich Benedict Cumberbatch derzeit noch inmitten der Dreharbeiten zum Marvel-Spektakel „Doctor Strange“ befindet, der kommendes Jahr in die Kinos kommen soll. Damit wollte sie vor allem den kritischen Fans einen Riegel vorschieben, die den „Sherlock“-Mimen dafür verantwortlich machten, dass die Ticketpreise so enorm sind. Da er nun mal derzeit gar nicht vor Ort sei, „ist es unwahrscheinlich, dass er überhaupt davon erfahren hat, wie viel die Tickets wirklich kosten.“ Mehrere Interessenten für die „Sherlock“-Convention beklagten sich darüber im Netz: „Wer bezahlt bitte so viel dafür???“, fragte ein User ungläubig. Die Bedenken eines anderen Fans waren ebenfalls nachvollziehbar: „Ich würde gerne ein Ticket kaufen, aber ich komme aus den USA. Ich würde schon vorab wissen wollen, ob Benedict überhaupt da sein wird.“ Doch einen kleinen Trost für die Fans der Sendung gibt es dennoch: Normale Standard-Tickets zur Convention bei der Kostüme besichtigt und Podiumsdiskussionen sowie Fan-Events besucht werden können, kosten lediglich 34 Pfund.

4.000 Euro für das VIP-Ticket: Ganz schön viel Geld, nur um einmal Benedict Cumberbatch und Martin Freeman treffen zu können. Den smarten Briten dafür verantwortlich zu machen, ist allerdings auch nicht die feine englische Art. Bleibt nur zu hoffen, dass der sich die paar Tage freinehmen kann, um der Convention einen Besuch abzustatten.

 Bildquelle: Getty Images for BFI/John Phillips

Topics:

Benedict Cumberbatch

Kommentare


Mehr zu Hollywood

Star-Forum

Wer guckt noch OC California?

8

Lori23 am 29.06.2016 um 08:36 Uhr

Ich hab The OC damals geliebt und letztens meine alten DVD's wiedergefunden. Wer guckt das heute auch noch? :D

Wer ist euer Schwarm?

12

schnipsi87 am 14.06.2016 um 08:57 Uhr

Bei mir ist ganz ganz weit vorne Josh Hartnett und dann auch Maxim KIZ... hottie hott hott

Namika Konzert München- Will Jemand mit?

1

Melody am 16.02.2016 um 19:48 Uhr

Hallo ihr Lieben, Ich bin neu in dem Forum und würde Jemanden suchen, der mit mir auf das Konzert gehen...

Stars Video