Autopsiebericht

Bobbi Kristina Brown: Todesursache enthüllt

Diana Heuschkelam 04.03.2016 um 16:19 Uhr

Ihr Tod gab viele Rätsel auf: Vor über einem Jahr wurde die Tochter von Weltstar Whitney Houston leblos in einer Badewanne aufgefunden – umso mysteriöser, da ihre Mutter unter sehr ähnlichen Umständen ums Leben gekommen ist. Nun wurde endlich der Bericht ihrer Autopsie für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

arrives at the 2011 Pre-GRAMMY Gala and Salute To Industry Icons Honoring David Geffen at Beverly Hilton on February 12, 2011 in Beverly Hills, California.

Whitney Houston und Bobbi Kristina Brown bei den Grammys 2011

Vermutlich war ein machtvoller Drogencocktail dafür verantwortlich, dass Bobbi Kristina Brown vor etwa sieben Monaten ihr Leben verlor. Die Tochter von Sängerin Whitney Houston und Rapper Bobby Brown war am 31. Januar 2015 leblos in der Badewanne ihres Hauses in Atlanta, Georgia von ihrem Freund Nick Gordon aufgefunden worden. Damit teilte Bobbi Kristina das tragische Schicksal ihrer Mutter, die fast genau auf den Tag drei Jahre zuvor ebenfalls leblos in einer Badewanne in einem Hotel in Los Angeles gefunden worden war.

Bobbi Kristina lag nach dem mysteriösen Unfall zunächst noch sieben Monate lang im Koma, erst in einer Rehabilitationsklinik, dann in einem Hospiz, bis sie am 27. Juli 2015 verstarb. Bis heute konnte nur darüber spekuliert werden, warum Bobbi Kristina Brown in der Badewanne ertrank.

Bobbi Kristina Brown: Diese Drogen führten zu ihrem Tod

Nun wurde einer Petition der amerikanischen Presse stattgegeben, die die Veröffentlichung der Autopsie beantragt hatte. Der Gerichtsmediziner habe eine Mischung aus Marihuana und Alkohol, gemischt mit Beruhigungs- und Schlafmitteln in ihrem Blut gefunden, berichtet unter anderem „abcNews“. Dieser Mix, in Kombination mit dem Sauerstoffmangel, der durch das Eintauchen ins Wasser entstand, habe den Tod der damals 21-Jährigen herbeigeführt. Ob Bobbi Kristinas Tod allerdings ein Unfall war oder absichtlich herbeigeführt wurde, das habe der Gerichtsmediziner nicht mit Sicherheit bestimmen können. „Die Art und Weise des Todes wurde als ,Ungeklärt‘ deklariert“, soll es laut „abcNews“ in dem Bericht heißen.

Auch nach der Veröffentlichung ihrer Autopsie wirft das traurige Schicksal von Bobbi Kristina Brown also immer noch Fragen auf und es ist unklar, ob es in Zukunft noch geklärt werden kann, ob ihr Tod absichtlich oder durch einen Unfall herbeigeführt wurde. Heute wäre ihr 23. Geburtstag gewesen.

Bildquelle: GettyImages/Jason Merritt

Topics:

Bobbi Kristina Brown, Whitney Houston

Kommentare


Mehr zu Hollywood

Star-Forum

Wer guckt noch OC California?

8

Lori23 am 29.06.2016 um 08:36 Uhr

Ich hab The OC damals geliebt und letztens meine alten DVD's wiedergefunden. Wer guckt das heute auch noch? :D

Wer ist euer Schwarm?

12

schnipsi87 am 14.06.2016 um 08:57 Uhr

Bei mir ist ganz ganz weit vorne Josh Hartnett und dann auch Maxim KIZ... hottie hott hott

Namika Konzert München- Will Jemand mit?

1

Melody am 16.02.2016 um 19:48 Uhr

Hallo ihr Lieben, Ich bin neu in dem Forum und würde Jemanden suchen, der mit mir auf das Konzert gehen...

Stars Video