Dating, Pupsen & Co.

Britney Spears: Ihr witzigstes Interview ever!

Diana Heuschkelam 04.10.2016 um 18:01 Uhr

Erweckte Britney Spears kürzlich bei „Carpool Karaoke“ noch einen vergleichsweise schüchternen Eindruck, gab die Pop-Prinzessin nun bei Jonathan Ross Vollgas. Dort sprach sie nicht nur übers Daten, Drogen und gab Alexander Skarsgård ein Küsschen – auch mit einer peinlichen Eigenschaft auf der Bühne hielt sie nicht hinterm Berg.

An Witz und Charme mangelte es Britney Spears wahrlich nicht, als sie am Samstag zu Gast bei Jonathan Ross war. Ganz offen plauderte die coole Singlemutter etwa übers Dating – und legte dabei ein gehöriges Selbstbewusstsein an den Tag. „Viele Männer spielen nur. Es ist nur ein Spiel für sie, das Ganze anrufen und schreiben, es ist zu viel, es ist albern“, erklärte sie. Und gab dann ganz offen zu, dass sie nach vielen Enttäuschungen derzeit keine Lust auf das andere Geschlecht habe: „Ernsthaft, ich suche zurzeit keinen Mann, ich bin echt glücklich mit mir. Ich bin nicht auf der Suche nach irgendwas, ich bin mit mir selbst so zufrieden, wie ich bin.“

Allerdings ist Britney Spears dem Dating offenbar nicht gänzlich abgeneigt. Wie die „Oops! … I Did It Again“-Hitmakerin weiter verriet, habe sie einen Kumpel, der mit Vorliebe regelmäßig Blind Dates für sie arrangiere. Zwar seien einige dieser Verabredungen cool gewesen, nicht immer aber hat ihr Buddy damit einen Treffer gelandet: „Da war dieser eine Typ, der aussah wie eine Echse. Ich hatte so Angst. […] Es war schlimm, ich bin sofort gegangen.“

Auf Britneys Bühnen weht ein spezieller Wind

Ihr Liebesleben war allerdings nicht das einzige Gesprächsthema an diesem Abend. So offenbarte Britney Spears auch, dass sich die Besucher ihrer Show in Las Vegas unter anderem gerne mal einen Joint reinziehen – und sie so versehentlich während eines Auftritts auch schon mal High war. Doch das ist offenbar nicht alles, was auf der Bühne im Planet Hollywood bislang so abging: Während des Spiels „Ich habe noch nie…“ gab die 34-Jährige schamlos zu, während des Performens gerne mal zu blähen. Den schwedischen Hottie Alexander Skarsgård, der ebenfalls zu Gast war, störte dieses peinliche Geständnis anscheinend kaum: Er ließ sich von der Blondine ein Küsschen aufdrücken.

Egal, ob Britney Spears oder Askars – auch wir hätten bei einem Küsschen von beiden sicher nicht Nein gesagt. Was für ein witziger und sympathischer Auftritt der Pop-Prinzessin!

Bildquelle: Getty Images / Jamie McCarthy

Kommentare


Hollywood: Mehr Artikel