Charlie Sheens Ex, Brooke Mueller, soll angeblich antisemitische Nachrichten von ihm bekommen haben. Darin soll es um seinen Manager gehen – der Manager selbst verteidigt Sheen aber sogar!

Charlie Sheen: Rüpelattacke gegen eigenen Manager

Charlie Sheen: Antisemitische
Kommentare gegen Manager?

Brooke Mueller, die Ex-Frau des Rüpel-Stars Charlie Sheen, hatte sich vor knapp einem Jahr von dem Vater ihrer Kinder getrennt, nachdem er sie bedroht haben soll. Der „Two and a half men“-Star, der gerade erst aus einem Drogenentzug zurück gekehrt ist, soll Brooke Mueller eine Nachricht geschickt haben, in der er ihr genauestens erklärt haben soll, wie er seinen langjährigen Manager hinrichten wolle.

Auf die Nachricht hin soll Charlie Sheens Ex-Frau am 1. März einen Notfall-Haftbefehl gegen den Schauspieler durchgesetzt haben, der besage, dass dieser sich zurückhalten solle. Berichten zufolge, soll Brooke Mueller ernsthaft um ihr Leben fürchten, da sie Charlie Sheen durchaus solche Taten zutraue. Sie habe außerdem eine Nachricht von dem Rüpel-Star erhalten, in der er seinen Manager ein „buckliges, jüdisches Schwein“ genannt habe. Der Manager jedoch, will daran nicht glauben, da er Charlie Sheen bereits seit fast 13 Jahren kenne und sein ganzes Team aus Menschen jüdischen Glaubens bestehe. Er verteidigte den Schauspieler vor den Behauptungen.

Bildquelle: gettyimages

Topics:

Charlie Sheen