Überraschung!

Chris Hemswoth: Wilde Büroparty für treuen Fan

Daniel Schmidtam 27.04.2016 um 16:20 Uhr

Niemand Geringeres als Chris Hemsworth hat vor wenigen Tagen eine Mitarbeiterin bei Warner Bros. überglücklich gemacht. Der „Ghostbuster“-Star stand plötzlich am Arbeitsplatz der Dame, die ihren Augen nicht so recht trauen wollte.

Da geht man nichts ahnend zur Arbeit – und wird plötzlich von Chris Hemsworth überrascht. Was äußerst skurril klingt, hat sich aber genau so zugetragen. Ellen DeGeneres hatte den australischen Beau unlängst kurzerhand zu einer Stippvisite bei Warner Bros. überredet. Auch wenn andere Mitarbeiter ebenfalls in den Genuss des Schauspielers kamen, so war das eigentliche Ziel eine ganz spezielle Dame. Wie unter anderem „Entertainment Tonight“ berichtet, ist diese Angestellte ein riesiger Fan des „Ghostbuster“-Mimen und hat sogar ihren Arbeitsplatz mit etwas „Thor“-Merchandise aufgehübscht.

Doch der Besuch von Chris Hemsworth war für die Mitarbeiterin noch nicht alles: Sie erhielt sogar eine ganz persönliche Rückenmassage von ihrem Lieblingsaustralier. Während sie es sich auf ihrem Stuhl bequem machte, knetete der 32-Jährige die Schultern der Dame gekonnt durch. Und weil das noch immer nicht genug war, hatte der Hollywoodstar noch eine weitere Überraschung in petto. So überreichte er seinem großen Fan ein paar Tickets für die New-York-Premiere seines nächsten Films „Ghostbusters“.

Wo geht die Party ab?

Klar, dass die Visite des Hollywoodstars kein Geheimnis blieb. Im Laufe der Zeit versammelten sich immer mehr Mitarbeiter von Warner Bros. um Chris Hemsworth und Ellen DeGeneres. Wie oft kommt es schließlich vor, dass zwei so bekannte Persönlichkeiten vorbeischauen? Und so wurde aus einer kleinen Überraschung für eine einzelne Frau eine mittelgroße Büroparty, bei der nicht nur Limbo getanzt, sondern sich auch ein paar Tequila-Shots gegönnt wurde.

Nicht, dass wir neidisch wären – aber vielleicht könnte Chris Hemsworth ja auch mal bei uns im Büro vorbeischauen? So oder so: Wir finden die Aktion des Australiers richtig klasse. Damit hat er sich definitiv zahlreiche Extrapunkte auf seiner Sympathieskala verdient.

Bildquelle:GettyImages/Jeff Spicer

Kommentare


Hollywood: Mehr Artikel