Keine Lust mehr

Dakota Johnson hat „Fifty Shades“-Sex satt

Daniel Schmidtam 27.04.2016 um 13:39 Uhr

Die Dreharbeiten zu „Fifty Shades of Grey 2“ scheinen Dakota Johnson nicht nur Spaß zu machen. Nach allerhand intimen Aufnahmen für das SM-Franchise hat sie von Sexszenen die Nase voll. Stattdessen will die Schauspielerin offenbar lieber ihreKlamotten anbehalten.

Auch wenn „Fifty Shades of Grey“ die Karriere von Dakota Johnson beflügelt hat – gänzlich unkritisch steht sie der Filmreihe um den dominanten Milliardär Christian Grey und der schüchternen Studentin Anastasia Steele anscheinend nicht gegenüber. Vor allem die Sexszenen scheinen der 26-Jährigen allmählich sauer aufzustoßen. „Es ist nicht sehr angenehm“, erklärte sie nun im Gespräch mit dem „Interview“-Magazin.

„Wir haben ja nicht wirklich Sex“, verriet Dakota Johnson weiter, „aber ich habe sieben Stunden lang so getan, als ob ich welchen hätte. Und darauf habe ich einfach keine Lust mehr.“ Doch auch, wenn sie auf die heißeren Momente in „Fifty Shades of Grey 2“ inzwischen ganz gut verzichten kann – am Ende dürfte sich ihre harte Arbeit sicher im Februar 2017 an den Kinokassen auszahlen, denn dann kommt der zweite Teil der SM-Romanze in die Lichtspielhäuser. Eine Person steht aber schon jetzt fest, die den Film nicht sehen wird – ihr Dad Don Johnson. „Nein! Um Gottes Willen, nein. Gott sei Dank“, betonte Dakota, die offenbar nicht will, dass ihr Vater sie nackt und in simulierter Action sieht.

Steckt Dakota Johnson in einer Sinnkrise?

Steckt Dakota Johnson in einer Sinnkrise?

Dakota: Aktrice mit Tiefgang

Dakota Johnson mag zwar inzwischen erfolgreich als Schauspielerin arbeiten, sie ist sich dennoch nicht ganz sicher, was sie in ihrem Leben erreichen will. „Ich habe das Gefühl, dass ich immer noch nicht so recht weiß, was ich eigentlich tue. Ich bin unsicher, wie mein Leben aussehen wird“, gestand der „Fifty Shades of Grey 2“-Star ebenfalls „Interview“. Die Arbeit als Schauspielerin soll es ihr zufolge aber immer beinhalten: „Ich bin so versessen darauf, Filme zu machen, dass ich das vermutlich immer tun werde. Aber manchmal erstickt mich mein eigenes Leben, es fühlt sich so mächtig an, als hätte ich keinerlei Kontrolle und wüsste nicht, wohin es geht und was ich tun werde.“

Wir hoffen, dass Dakota Johnson ihre kleine Sinnkrise bald bewältigt, vielleicht langfristige Ziele bestimmt und sich diese immer vor Augen hält. Dann dürfte dem hübschen „Fifty Shades of Grey 2“-Star auch das eigene Leben nicht mehr allzu übermächtig erscheinen.

Bildquelle: GettyImages Jeff Spicer

Topics:

Dakota Johnson, Fifty Shades of Grey

Kommentare


Mehr zu Hollywood