Böser Ruhm

David Schwimmer: Lebenskrise durch „Friends“

Katharina Meyeram 19.08.2016 um 17:38 Uhr

Die Kultserie „Friends“ hat die Karriere von David Schwimmer ordentlich angekurbelt. Doch der Schauspieler ist rückblickend gar nicht mal so dankbar. Der Vorwurf: Der plötzliche Ruhm durch die Sendung habe einige seiner Beziehungen zerstört.

David Schwimmer spielte Ross Geller

David Schwimmer spielte Ross Geller

„Friends“ hatte offenbar nicht nur schöne Seiten, wie der Ross-Geller-Darsteller David Schwimmer nun im Interview mit „The Hollywood Reporter“ verriet. So überforderte ihn seine neu gewonnene Bekanntheit zunächst. „Es war sehr anstrengend und es brachte meine Beziehungen derart durcheinander, dass ich Jahre brauchte, um mich damit wohlzufühlen“, erklärte der heute 49-Jährige. Zwar war die Kultserie seiner Karriere als Schauspieler durchaus zuträglich, an die Tatsache, berühmt zu sein, konnte er sich aber nur schwer gewöhnen.

„Der Ruhm brachte mich dazu, mich unter einer Baseball-Kappe verstecken und nicht gesehen werden zu wollen“, so David Schwimmer weiter. Für Seriendarsteller sei das Leben als Person des öffentlichen Interesses sogar noch schlimmer als für die Hollywoodgrößen, war sich der „Friends“-Star im Gespräch sicher. Der Grund? Zuschauer und Fans sehen einen Schauspieler mehrere Jahre lang in derselben Rolle – wie bei ihm zehn Jahre am Stück. „Die Leute glaube dann, dass sie wissen, wer ich bin“, so Schwimmer.

Comeback mit neuer Serie

Möglicherweise lässt sich so zum Teil auch das zehnjährige Karriereloch von David Schwimmer erklären, in das er nach dem Ende von „Friends“ fiel. Er widmete ich zunächst vielen kleineren Engagements, ehe er sein großes Comeback erst unlängst mit der Miniserie „The People v. O.J. Simpson: American Crime Story“ feierte. Für seine darstellerische Leistung in der Rolle des verstorbenen Robert Kardashian Senior wurde der US-Amerikaner für einen Emmy nominiert.

Dass Ruhm seine Schattenseiten hat und oft auch eine wahre Bürde sein kann, können wir uns sehr gut vorstellen. Umso schöner, dass David Schwimmer sich nun offenbar damit arrangiert hat und wieder in größeren erfolgreichen Produktionen mitwirkt.

Bildquelle: Getty Images for The Old Vic Theatre / Anthony Harvey

Topics:

David Schwimmer

Kommentare


Mehr zu Hollywood