Süßes Geständnis

Gwen Stefani: Neuer Song handelt von Blake

Diana Heuschkelam 17.02.2016 um 16:26 Uhr

Was für eine überraschende Neuigkeit: In der Late-Night-Show von Jimmy Kimmel wurde Gwen Stefani gefragt, um wen sich ihr neuer Song „Make Me Like You“ in Wirklichkeit dreht. Auf eine ehrliche und direkte Frage folgte eine ebenso ehrliche und direkte Antwort.

Offenbar wollte Gwen Stefani kein großes Brimborium darum machen, um wen sich die neue Single dreht. „Geht es darin um Blake Shelton?“, wollte Jimmy Kimmel ganz unverblümt wissen und die „No Doubt“-Sängerin antwortete ohne Umschweife: „Das tut es in der Tat!“ Mögliche Spekulationen hat Gwen Stefani damit direkt im Keim erstickt.

attends the 2015 American Music Awards at Microsoft Theater on November 22, 2015 in Los Angeles, California.

Allzu fern liegt die Vermutung von Jimmy Kimmel nicht, wenn man einmal einen Blick auf die Zeilen von „Make Me Like You“ wirft. So heißt es unter anderem: „Mir ging es gut, bevor ich Dich getroffen habe; ich war gebrochen, aber es ging mir gut; ich war verloren und unentschlossen, aber mein Herz gehörte mir.“ Schon an dieser Stelle sieht man die Rückschlüsse zu ihrer vorherigen Beziehung mit Ehemann Gavin Rossdale. Sie waren zwar noch vereint, aber glücklich scheint Gwen Stefani nicht gewesen zu sein. Dieser Gemütszustand hat dank Blake Shelton offenbar nun ein Ende.

Schlechte Erfahrungen umwandeln

Überhaupt sei es der Sängerin gelungen, mit ihrem neuen Album „This Is What the Truth Feels Like“ die vergangenen Monate zu verarbeiten und ihre tragischen Erfahrungen in ihre Musik einfließen zu lassen. So sagte sie Jimmy Kimmel: „Was echt verrückt ist, ist, dass Du eine Tragödie, wenn Du sie richtig aufsaugst, in etwas wirklich Schönes verwandeln kannst.“ Auf diese Weise könnten laut der 46-Jährigen auch schmerzhafte Erinnerungen und Erlebnisse geheilt werden.

Wie schön, dass Gwen Stefani so offen über ihre neue Liebe zu Blake Shelton spricht. Und wieso auch nicht, immerhin geben die beiden ein ganz bezauberndes Paar ab. Oft kann einfach kein Einfluss darauf genommen werden, wie sich die Gefühle zwischen zwei Menschen entwickeln. Bei den beiden trifft wohl ganz besonders der Spruch „Wo die Liebe hinfällt“ zu. Und wenn dabei so wunderbare Musik entsteht, umso besser!

Bildquelle: Getty Images/Mark Davis

Topics:

Blake Shelton, Gwen Stefani

Kommentare


Mehr zu Hollywood