Das sagt sein Dad

Heath Ledger: Tod seine eigene Schuld?

Diana Heuschkelam 29.07.2016 um 18:47 Uhr

Acht Jahre ist es her, dass Heath Ledger überraschend im Alter von nur 28 Jahren aus dem Leben schied. Jetzt meldete sich sein Vater Kim anlässlich einer neuen Studie zum Thema Schmerzmittelkonsum zu Wort: Ihm zufolge sei sein Sohn selbst schuld an seinem frühen Tod gewesen.

Heath Ledger

Heath Ledger

Es sind ungeheure Worte, die der Vater von Heath Ledger im Gespräch mit der australischen „Daily Mail“ nun äußerte – leicht sind sie ihm allerdings keineswegs gefallen. „Es war seine eigene Schuld. Nicht die eines anderen. Er hat die Tabletten genommen“, nimmt Kim Ledger seinen Sohn in die Verantwortung. In der Vergangenheit war immer wieder darüber spekuliert worden, ob der verstorbene „Batman: The Dark Knight“-Star ausreichend über die Risiken informiert worden war, die das Mixen von Tabletten birgt. Wie die Obduktion damals ergeben hatte, war Heath Ledger an einer sich verstärkenden Wechselwirkung mehrerer eingenommener Schmerz- und Beruhigungsmittel gestorben.

„Er hat sie geschluckt. Du kannst in dieser Situation niemand anderem die Schuld geben“, betonte der Vater des Verstorbenen einmal mehr im Interview. Das bedeutet aber keinesfalls, dass Kim Ledger sein verstorbener Sohn egal ist: „Es ist hart, das zu akzeptieren, weil ich ihn so sehr geliebt habe und so stolz auf ihn war.“ Doch warum lässt der 66-Jährige erst jetzt, acht Jahre nach dem tragischen Tod, seinen Gedanken freien Lauf?

Heath Ledger gehörte offenbar zu einer Risikogruppe

Der Vater von Heath Ledger nahm das Erscheinen einer neuen australischen Studie zum Anlass, um über das traurige Ereignis zu sprechen. Demnach nimmt ein Viertel der Bevölkerung mindestens einmal im Monat die Schmerzmittel, die am 22. Januar 2008 zum Tod des Oscar-Gewinners geführt hatten. Zur Risikogruppe gehören den Erkenntnissen zufolge vor allem Menschen, die beruflich stark eingespannt sind und auf Pausen oder Krankmeldungen verzichten müssen. Zu diesen Leuten habe auch sein Sohn gehört, der aufgrund seiner Bekanntheit von Ärzten auch nie bekommen hätte, was er wollte. „Es herrscht so viel Druck, und obwohl dein Körper dir sagt, dass es ihm nicht gut geht, denkst du: ‚Ich nehme einfach diese Schmerzmittel und mache weiter“, so Kim Ledger. So sei es auch bei Heath gewesen. Obwohl er durch nächtliche Dreharbeiten erkrankt sei, habe er den Film unbedingt zu Ende bringen wollen.

Wirklich traurige Einblicke, die Kim Ledger da geliefert hat. Was würden wir nicht alles dafür geben, dass Heath Ledger noch am Leben ist.

Bildquelle: Sean Gallup / Getty Images

Topics:

Heath Ledger

Kommentare


Mehr zu Hollywood

Star-Forum

Wer guckt noch OC California?

8

Lori23 am 29.06.2016 um 08:36 Uhr

Ich hab The OC damals geliebt und letztens meine alten DVD's wiedergefunden. Wer guckt das heute auch noch? :D

Wer ist euer Schwarm?

12

schnipsi87 am 14.06.2016 um 08:57 Uhr

Bei mir ist ganz ganz weit vorne Josh Hartnett und dann auch Maxim KIZ... hottie hott hott

Namika Konzert München- Will Jemand mit?

1

Melody am 16.02.2016 um 19:48 Uhr

Hallo ihr Lieben, Ich bin neu in dem Forum und würde Jemanden suchen, der mit mir auf das Konzert gehen...

Stars Video