Kindererziehung

Jessica Alba ist eine strenge Mutter

Jessica Alba ist stolze Mutter zweier wirklich süßer Töchter. Jetzt sprach sie erstmals über ihre Ansichten zur richtigen Erziehung – und erklärte, dass sie wirklich streng sei.

Jessica Alba

Kann auch streng sein: Jessica Alba

Man sollte meinen, Honor und Haven, die beiden kleinen Töchter von Jessica Alba, wären die glücklichsten Kinder der Welt, die nie unartig sind, alles bekommen, was sie sich wünschen, und von ihrer Mami vergöttert werden. Letzteres stimmt mit Sicherheit, aber trotzdem sind die beiden letztendlich eben Kinder – und als solche testen sie schon mal aus, wie weit sie gehen können, und müssen dann eben Grenzen aufgezeigt kriegen – egal, ob ihre Eltern Hollywood-Stars sind oder nicht. Im Interview mit dem „Parenting“-Magazin sprach Jessica Alba jetzt über ihre Töchter, das Familienleben und ihre Erziehungsmethoden.

Jessica Alba ist glücklich mit ihrer Familie

Im Gespräch gab Jessica Alba zu, dass sie eine strenge Mutter sei, während ihr Mann Cash Warren gerne mal fünfe gerade sein lässt. „Ich bin die Strenge bei uns zuhause. Wenn Honor versucht, etwas zu tun, was sie nicht soll, muss ich Cash daran erinnern, dass er ihr gleich am Anfang klarmacht, dass das nicht geht.“ Jessica Alba vermutet, sie habe diese Rolle übernommen, weil sie selbst ein ziemlich unartiges Kind war und ständig ihre Grenzen ausgetestet habe. Ganz so streng ist die Schauspielerin aber auch wieder nicht. Man sieht sie regelmäßig mit Honor auf Spielplätzen herumtoben, und Geschenke werden auch alle naselang gekauft.

Ihr Familienleben könnte nicht besser laufen, strahlte Jessica Alba im Interview. Ihr Mann sei eben auch einfach ein toller Vater, auf den sie und ihre Töchter sich immer verlassen können.

Bildquelle: gettyimages


Starfrisuren

Mehr Starfrisuren

Star Styles

Mehr Star Styles

Kommentare

1 Kommentar

  • Ich kann mir Jessica Alba gar nicht als strenge Mama vorstellen.

    16.03.2012 um 12:32 Uhr