Movie Edition

Jimmy Kimmel: Neue VIP-Disse bei „Mean Tweets“

Diana Heuschkelam 26.02.2016 um 12:13 Uhr

Die Fans von Jimmy Kimmels Late-Night-Show warten jedes Mal sehnlichst auf die neue Folge seiner Twitter-disst-Promis-Reihe „Mean Tweets“. Im Fall des neuesten Clips, der ersten „Movie Edition“, hat sich das Warten diesmal sogar besonders gelohnt.

Wenn der US-amerikanische Late-Night-Talker Jimmy Kimmel ruft, lassen sich die internationalen Stars nicht lange bitten und erklären sich sogar gerne dazu bereit, sich vom Twitterverse so richtig verhohnepiepeln zu lassen. In der neuesten Ausgabe von „Mean Tweets“, mussten diesmal ausschließlich große Hollywood-Stars dran glauben. Unter den Opfern befanden sich unter anderem Eddie Redmayne, George Clooney und Christoph Waltz. Einige der Sprüche waren sogar so fies, dass wir sie hier nicht wörtlich wiedergeben können…

Christoph Waltz verschlug es gänzlich die Sprache, als er den Tweet eines Haters vorlas, der auf der Social-Media-Plattform angemerkt hatte: „Ich habe keine Ahnung, wer Christoph Waltz ist, aber er ist verdammt langweilig, also werde ich mir sehr wahrscheinlich auch keine Mühe geben, es herauszufinden.“ Und auch George Clooney reagierte nur mit einer wenig amüsierten Grimasse, als er las, was ein Twitter-User von ihm hält: „Wenn dieser eklige, alte Rattenmann George Clooney ein Mädchen finden kann, müsstet ihr anderen Kerle im Twitterverse eigentlich in einem Meer aus Weibern ertrinken.“

„Mean Tweets“: Eddie Redmayne beweist Sinn für Humor

Der Oscar-nominierte Eddie Redmanye hatte hingegen eine etwas lebendigere Reaktion auf den fiesen Angriff gegen ihn. Er fand die Formulierung des „Mean Tweets“ so witzig, dass er schon beim Vorlesen immer wieder kichern musste: „Eddie Redmayne sieht aus, als hätte jemand versucht, seine Nase wegzuradieren, aber es nicht komplett geschafft. Außerdem sieht er ständig dehydriert aus“, las der 34-Jährige amüsiert vor und stimmte seinem Hater zu: „Bin ich auch! Ich habe wirklich großen Durst!“

Wir finden es immer wieder lustig, den Promis dabei zuzusehen, wie sie sich auf’s Korn nehmen lassen. Besonders Eddie Redmayne’s lockere Reaktion auf den „Mean Tweet“ hat uns gezeigt, dass der „The Danish Girl“-Star sich, trotz seines VIP-Status, nicht zu ernst nimmt.

Bildquelle: GettyImages/Mike Windle

Topics:

Christoph Maria Herbst, Christoph Waltz, Eddie Redmayne, George Clooney, Jimmy Kimmel

Kommentare


Mehr zu Hollywood