Lügt Amber Heard?

Johnny Depp: Jetzt spricht Tochter Lily-Rose

Daniel Schmidtam 30.05.2016 um 10:17 Uhr

Schon die plötzliche Scheidung von Johnny Depp nach 15 Monaten der Ehe kam als Überraschung. Nachdem die Schauspielerin ihrem bald Ex-Ehemann häusliche Gewalt vorwarf, meldet sich nun die Familie des angeblichen Schlägers zu Wort.

johnny depp lily-rose

Hat Johnny Depp Amber Heard geschlagen? Seine Tochter Lily-Rose glaubt nicht daran.

Was noch vor wenigen Wochen wie eine harmonische Ehe aussah, hat sich binnen weniger Tage in einen heftigen Rosenkrieg verwandelt. Laut Gerichtsunterlagen heißt der Scheidungsgrund „unüberbrückbare Differenzen“, doch Amber Heard behauptet nun, es sei während der kurzen Ehe zu häuslicher Gewalt gekommen. Zu den Beweisen, auf deren Grundlage es Depp nun vorerst verboten ist, sich seiner Ex überhaupt zu nähern, gehört unter anderem ein Foto, auf dem Heard deutlich mit einem blauen Auge zu sehen ist. Er habe sie angeschrien, an den Haaren gezogen und geschlagen, lautet die Beschreibung des vermeintlichen Opfers.

Eine schlimme Anschuldigung, die vor allem Johnny Depps Familie nicht so einfach stehen lassen will. Besonders seine Tochter, das 16-jährige Model Lily-Rose aus seiner Ehe mit der Französin Vanessa Paradis, springt jetzt für ihren Vater in die Bresche.

Mein Vater ist der liebevollste Mensch…

Model und Chanel-Kampagnen-Star Lily-Rose Depp nutzt nun ihren offiziellen Instagram Account, um zu demonstrieren, was sie von den Anschuldigen hält, die Amber Heard gegenüber ihres Vater erhebt. Zu dem Bild, das die kleine Lily-Rose bei ihren ersten Gehversuchen an der Hand von Papa Johnny Depp zeigt, schreibt sie:

„Mein Vater ist die süßeste, liebevollste Person, die ich kenne. Er war nie etwas anderes als ein wundervoller Vater für meinen kleinen Bruder und mich und jeder der ihn kennt , würde dasselbe sagen.“

Offensichtlich scheint sie der in Trennung lebenden Noch-Ehefrau ihres Vaters die Anschuldigungen nicht zu glauben. Zumal sie außerdem einen Ausschnitt aus einem Artikel veröffentlichte, in dem es heißt, die Polizei in Los Angeles habe am 21.Mai keine Spuren eines Verbrechens gefunden, als sie den angeblichen Gewaltausbruch untersuchten.

Als Beobachter sollte man sich in solchen Fällen ja eher kein Urteil erlauben, dazu sind die Gerichte da. Wenn sich aber jetzt schon die (minderjährige!) Tochter von Johnny Depp zu Wort melden muss, können wir sicher sein, dass dieser Rosenkrieg noch lange nicht zu Ende ist. 

Bildquelle: GettyImages/Alison Buck

Kommentare


Hollywood: Mehr Artikel