Nach 15 Monaten

Johnny Depp und Amber Heard: Scheidung

Daniel Schmidtam 26.05.2016 um 10:41 Uhr

Johnny Depp und seine Frau, die Schauspielerin Amber Heard, lassen sich scheiden. Die Ehe dauerte nur 15 Monate. Berichten zu Folge war es Heard, die die Scheidung auf Grund unüberbrückbarer Differenzen bei Gericht einreichte. 

Johnny Depp Amber Heard Scheidung

Doppeltes Drama: Johhny Depp verliert erst seine Mutter und nun auch seine Ehefrau

Johnny Depp ist wieder Single. Wie die „Vanity Fair“ berichtet, hat seine Noch-Ehefrau Amber Heard die Scheidung eingereicht. Kennengelernt hatte sich das Paar bei Dreharbeiten zu dem Film „The Rum Diary“. Bekannt geworden war ihre Liebe kurz nach der Trennung von Johnny Depp und seiner zweiten Ehefrau, der französischen Sängerin Vanessa Paradis, mit der er auch zwei Kinder hat.

Die Hochzeit von Depp und Heard hatte erst im Februar 2015 in Los Angeles in kleinstem Kreise stattgefunden und war kurz darauf mit Freunden auf Johnny Depps privater Insel in den Bahamas wiederholt worden. Nun ist die Ehe offiziell gescheitert. Ein doppelter Schlag für Depp, der Anfang der Woche endgültig Abschied von seiner Mutter hatte nehmen müssen.

Johnny Depp trauert um seine Mutter

johnny depp amber heard scheidung

Johnny Depp und seine Mutter Betty Sue Palmer bei den Academy Awards

Betty Sue Palmer, die Mutter des mehrfach für den Oscar nominierten Johnny Depp war am Montag Morgen im Alter von 81 Jahren an einer schweren Krankheit gestorben. Das berichtet unter anderem das amerikanische Magazin „ET“. Depps Mutter war in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen und war ihrem Sohn Zeit ihrer Lebens eine wichtige Stütze. 2004 hatte sie ihn sogar zur Verleihung der Academy Awards begleitet, als Depp selbst in der Kategorie bester Hauptdarsteller nominiert war. Schon seit Mitte der 90er Jahre trägt der nun in Scheidung lebende Depp ein Tattoo mit dem Vornamen seiner Mutter auf der Innenseite des linken Oberarms.

Oh je, da hat Johnny Depp es wirklich aber auch gerade nicht leicht. Wir wünschen ihm viel Kraft in dieser schweren Zeit!

Bildquelle: GettyImages/Alison Buck/Frank Micoletta

Kommentare


Hollywood: Mehr Artikel