Johnny Depp hat ganz besondere Wünsche für seine Beerdigung. Seine Piraten-Rollen haben einen bleibenden Eindruck bei ihm hinterlassen.

Johnny Depp plant schon mal seine Beerdigung.

Johnny Depp will nach seinem Tod in einem Fass Rum beerdigt werden.

Er ist gerade mal 48 Jahre alt, aber für seinen Tod möchte Johnny Depp nichts ungeplant lassen. Der beliebte Schauspieler überlegt schon mal, wie er im Falle des Falles seine letzte Ruhestätte vorfinden möchte. Wer jetzt an einen mit Samt gepolsterten Sarg denkt, der liegt weit daneben: Johnny Depp möchte in einem Rumfass beerdigt werden. Bei der Trauerfeier soll sich dann jeder Gast ein Schlückchen daraus genehmigen dürfen.

Johnny Depp ließ sich inspirieren

Wer sich jetzt fragt, wie Johnny Depp auf diese verrückte Idee gekommen ist, dem können wir sagen, dass er von einem guten, alten Freund inspiriert wurde. Der Schriftsteller und Depp-Freund Hunter S. Thompson wollte, dass man seine Asche mit einem Kanonenschuss in alle Winde pustet. Und genau diesen Wunsch hat Johnny Depp ihm auch erfüllt. Nach seinem Tod 2005 ließ Depp für schlappe zwei Millionen Dollar einen Turm samt Kanone auf Thompsons Anwesen errichten und ließ seinem Freund die letzte Ehre zuteil werden. Jetzt denkt Johnny selbst über sein Lebensende nach und was liegt bei Filmen wie „The Rum Diary“ und „Fluch der Karibik“ nicht näher als ein Fass Rum.

Ganz schön verrückt die Idee. Ob seine Trauergäste sich wirklich dazu hinreißen lassen, ein Schluck Rum mit dem darin liegenden Johnny Depp zu trinken? Wir wagen das mal zu bezweifeln.

Bildquelle: gettyimages

Topics:

Johnny Depp

Kommentare

3 Kommentare

  • Nezla

    Das hat Johnny Depp doch nur aus Spaß gesagt.

    15.11.2011 um 13:16 Uhr
  • Froeschlein99

    Johnny Depp hat ja ne Meise! Und es is echt ekelig, wenn die Gäste trinken sollen, wo sein Leichnam drin liegt. Na dann Prost

    15.11.2011 um 13:00 Uhr
  • SweetBlondie

    hoffentlich bleibt er noch eine weile unter uns, aber ein Rumfass passt zu ihm und seiner parade rolle!

    15.11.2011 um 11:43 Uhr