Fan springt ein

Justin Bieber kann sein Essen nicht bezahlen

Katharina Meyeram 01.09.2016 um 16:31 Uhr

Justin Bieber hat unzählige Millionen auf dem Konto, doch wenn seine Kreditkarte abgelehnt wird, ist selbst der Teenie-Schwarm machtlos. Wie gut, dass es so zahlreiche treue Belieber gibt, die fast alles für ihn tun würden.

Stars sollten sich ein einfaches Sandwich leisten können – möchte man zumindest meinen. Der millionenschwere Justin Bieber (22) geriet nun aber trotzdem in eine finanzielle Notlage: Wie die „Daily Mail“ berichtet, wollte der „Sorry“-Sänger in einem „Subway“ in West Hollywood etwas zu Essen für unterwegs kaufen. Als er seine Kreditkarte zum Bezahlen zückte, wurde diese jedoch aus unbekanntem Grund abgelehnt.

Ist Justin Bieber in Geldnöten?

Ist Justin Bieber in Geldnöten?

Gott sei Dank hat Justin Bieber so viele treue Fans: Ein Belieber meldete sich spontan aus der Warteschlange und übernahm laut „Daily Mail“ kurzerhand seine Rechnung. Die Ausbeute: Mit einem großen Sandwich, vier Flaschen Milch und einigen Cookies verließ der Sänger das Fast Food-Restaurant.

Pleite? Eher nicht!

Der Vorfall in Los Angeles heizt die Gerüchteküche zwar an, pleite wird Justin Bieber aber wohl nicht sein: Sein aktuelles Album „Purpose“ ging durch die Decke und trug unlängst dazu bei, dass der 22-Jährige sage und schreibe acht Einträge im „Guinness Buch der Rekorde 2017“ verbuchen kann. Unter anderem hält er den Rekord als Solo-Künstler, der gleichzeitig alle drei Top-Platzierungen in den britischen Charts belegen konnte.

Wir denken, dass Justin Bieber in Zukunft sein Sandwich wieder selbst bezahlen kann und finden es klasse, dass der Fan so hilfsbereit war. Vielleicht revangiert Biebz sich ja irgendwann bei seinem edlen Spender!

Bildquelle: Getty Images / Kevin Mazur

Kommentare


Hollywood: Mehr Artikel