Eigentlich wollte Sänger Justin Bieber nur sein neues Parfum im New Yorker Kaufhaus Macy’s vorstellen, doch die Action fand vor dem Event statt, als ein Mann den Kanadier zu Boden riss.

Justin Bieber wurde nicht angegriffen

Justin Bieber wurde von einem
Undercover Cop “beschützt”

Kurz bevor Justin Bieber am Donnerstagmorgen sein neues Parfum im New Yorker Kaufhaus Macy`s vorstellen wollte, wurde der Sänger von einem Mann zu Boden geworfen. Allerdings kam der Kanadier noch einmal mit dem Schrecken davon, denn wie sich nun heraus gestellt hat, war der vermeidliche Angreifer ein Undercover Polizist. Er habe Justin Bieber nur beschützen wollen, berichtet “OK!”.

Als der “Baby”-Sänger die wartenden Fans vor dem Gebäude begrüßen wollte, sollen die Belieber etwas aggressiv geworden sein, so dass der Polizist eingreifen musste. Ungünstig war allerdings nur, dass weder Justin Bieber noch sein Security-Team den Beschützer kannten. Kein Wunder, dass der Sänger deswegen etwas abwehrend gegenüber dem Undercover Polizisten war.

Justin Biebers Security-Team zerrte den “Angreifer” von dem Kanadier weg, worauf hin diese von dem Polizisten wegen “ungebührlichem Verhaltens” kritisiert wurden. Vielleicht hätte er sich vorher einfach mit dem Team absprechen sollen.

Bildquelle: gettyimages

Topics:

Justin Bieber

Kommentare

3 Kommentare

  • FashionNerd

    das parfüm sieht ziemlich schwul aus xD ich mein mit ner pinken rose oben drauf ;)

    25.06.2011 um 12:59 Uhr
  • KathySue

    Mein Gott, ein Trauma für´s Leben -_-

    25.06.2011 um 11:40 Uhr
  • Sternenmaus1998

    Dieses babyface! der mann wird schon seine gründe gehabt haben!!!!!!!!!!

    24.06.2011 um 09:34 Uhr