Imagewechsel?

Katy Perry sieht schwarz

am 02.03.2012 um 17:44 Uhr

Katy Perry ist zwar die Meisterin der Verwandlung, aber so düster wie zurzeit kennen wir die Sängerin nicht. Jetzt verriet sie, dass auch ihre Musik in Zukunft deutlich dunkler daherkommen wird.

Katy Perry

Ungewohnt düster unterwegs: Katy Perry

Katy Perry kennen wir alle als süßes Mädchen mit ständig wechselnden Haarfarben, bonbonfarbenen Accessoires und niedlichen Schlumpfinenkleidchen. Doch jetzt ist Schluss mit lustig. Passend zur gerade überstandenen Scheidung möchte Katy Perry ihr niedliches Image ablegen und auch musikalisch weg vom Plastik-Pop. Sie werde ihre Trennung von Russell Brand in düsteren Songs verarbeiten, verriet die 27-Jährige dem US-Magazin „Interview“. „Meine Musik wird jetzt verdammt finster“, prophezeite sie, „ihr werdet mein Gesicht nicht mehr sehen, weil mir ständig die Haare davorhängen werden.“

Schlägt Katy Perry jetzt andere Töne an?

Auch wenn Katy Perry diese Ankündigung vermutlich nicht ganz ernst gemeint hat, fällt uns doch eine Veränderung an der Sängerin auf. In letzter Zeit wird sie, die sonst doch so leidenschaftlich gerne hautenge, quietschbunte Kleidchen trägt, nämlich immer öfter in schwarzen Klamotten, dunklen Lederjacken und zerfetzten Jeans gesichtet. Ist der neue Look das erste Anzeichen für einen Imagewechsel oder nur eine vorübergehende Phase, nach der wir unsere fröhlich-bunte Katy Perry wohlbehalten wieder zurückbekommen?

Wir sind gespannt, ob Katy Perry tatsächlich demnächst eine ganz andere Seite von sich zeigen wird. In den nächsten Wochen gibt es jedenfalls erst einmal eine Neuauflage ihres Erfolgsalbums „Teenage Dream“.

Bildquelle: bullspress

Topics:

Katy Perry

Kommentar (1)

  • Cranchoc am 02.03.2012 um 15:49 Uhr

    Mir gefällt Katy Perry in quietschbunt viel besser.


Hollywood: Mehr Artikel