Klärender Dialog

Katy Perry: So erklärte Orlando die Gomez-Pics

Daniel Schmidtam 18.05.2016 um 13:46 Uhr

Katy Perry und Orlando Bloom wurden verschmust in Cannes ertappt. Ein wenig überraschend, sorgte der Schauspieler gerade erst mit Kuschel-Fotos für Furore, die ihn an der Seite von Selena Gomez zeigen. Doch für diese Aufnahmen hatte der „Hobbit“-Star offenbar eine gute Erklärung parat.

Katy Perry hat Orlando Bloom offensichtlich verziehen.

Katy Perry hat Orlando Bloom offensichtlich verziehen.

Das will zumindest „Hollywood Life“ aus den Kreisen des Schauspielers in Erfahrung gebracht haben. Und diese Begründung soll Katy Perry anscheinend auch besänftigt haben. „Orlando ist niemand, der ein Drama anzettelt und er hat einen unglaublich beruhigenden Effekt auf Katy“, so die Stimme aus dem Umfeld des Hollywoodstars. Das hat sich der Mime offenbar für ein klärendes Gespräch zunutze gemacht:  „Er hat ihr einfach erklärt, dass nichts Sexuelles zwischen ihm und Selena geschehen ist, und Basta.“

Orlando Bloom verbringt gerade eine Menge Zeit mit Katy Perry, wie aktuell etwa in Frankreich, und hält dabei mit Zärtlichkeiten nicht hinter dem Berg. Für den „Hollywood Life“-Informanten ganz klar ein weiteres Indiz dafür, wie ernst der 39-Jährige es mit der Sängerin meint. „Seine Taten sprechen lauter als Worte“, betont die Plaudertasche. Und das sind vor allem Küsse und zärtliche Umarmungen, die das Paar jüngst auf einer Yacht in Cannes austauschte, wie Paparazzi-Bilder zeigen.

Katy glaubt offensichtlich an Orlys Treue

Dass Katy Perry – sicher auch dank des klärenden Gesprächs – an der Liebe von Orlando Bloom kaum zweifelt, bewies sie bereits auf Twitter. „Anstatt den Verschwörungstheorien noch Futter zu geben, lest lieber das hier“, erklärte sie auf dem sozialen Netzwerk und teilte dazu einen Artikel, der über Orlandos ehrenamtliche Tätigkeit in der Ukraine informiert. Und nicht nur das: Selena Gomez retweetete die Kurzmitteilung sogar noch.

Schön zu hören und auch zu sehen, dass Katy Perry und Orlando Bloom nach wie vor noch ein glücklich verliebtes Pärchen zu sein scheinen. Immerhin hatte die 31-Jährige in der Vergangenheit ja schon genug Pech in der Liebe, etwa mit Russell Brand und John Mayer.

Bildquelle: GettyImages/Alberto E. Rodriguez

Kommentare


Hollywood: Mehr Artikel