Back to black

Kim Kardashian ist keine Blondine mehr

Eigentlich hatten wir uns gerade an den platinblonden Long Bob von Kim Kardashian gewöhnt, da kommt die Reality-TV-Queen schon wieder mit einem neuen Look um die Ecke. An welches Farbexperiment hat sich Kim Kardashian dieses Mal herangewagt?

Kim Kardashian und Kanye West bei einer Fashion-Gala

Kim Kardashian ist wieder brünett

Schluss mit Farbe! Die Millionen Fans des Platinblond-Looks von Kim Kardashian werden enttäuscht sein, wenn sie erfahren, dass sich die Frau von Kanye West wieder für ihre Naturhaarfarbe entscheiden hat. Kim Kardashian kann offensichtlich darauf verzichten, die einzige Kardashian mit einer platinblonden Mähne zu sein.

Dabei hatte die 34-Jährige nicht nur von ihren allesamt brünetten Schwestern, sondern auch seitens der Fans viel Zuspruch für ihre neue Haarfarbe erhalten. Doch das haarige Experiment sollte wohl nur von kurzer Dauer sein. Ob sich Kim Kardashian nun erneut auf Styling-Gegenwind einstellen muss? Bislang lässt sich weder auf Instagram noch auf sonst einem Social-Media-Profil erahnen, mit welchem Hairstyling-Coup Kim Kardashian in den kommenden Stunden um die Ecke kommen wird…

Kim Kardashian: Von Paparazzi enttarnt

Kim Kardashian in platinblond

So sah Kim Kardashian noch
vor ein paar Tagen aus

Doch eines ist im Leben von Kim Kardashian so sicher wie das nächste Beauty-Treatment: Die 34-Jährige und ihre Familie werden auf Schritt und Tritt von Paparazzi verfolgt. Und so erhaschten die neugierigen Fotografen den ersten Blick auf die wieder dunklen Haare der Reality-TV-Queen, als Kim Kardashian nach dem Workout mit Schwester Khloe eine Straße in Sherman Oaks, Kalifornien, überquerte.

Einmal nicht aufgepasst und schon ist die Typveränderung keine Überraschung mehr! Dank der Paparazzi-Meute aus L.A. wissen wir schon jetzt, dass sich Kim Kardashian von ihren platinblonden Haaren getrennt hat. Schade eigentlich – in den letzten Wochen konnte man Kim so gut von Khloe, Kourtney, Kris, Kendall und Kylie unterscheiden. Doch damit ist es jetzt vorbei!

Bildquellen: Bild 1: gettyimages/Valerie Macon
Bild 2: gettyimages/Jacopo Raule

Kommentare


Hollywood: Mehr Artikel