Klartext

Kristen Stewart: Abrechnung mit RPattz-Romanze

Diana Heuschkelam 19.08.2016 um 12:52 Uhr

Sie galten als eines der jungen Traumpaare Hollywoods: Kristen Stewart und Robert Pattinson! Doch inzwischen lässt die „Twilight“-Aktrice kein gutes Haar mehr an der Beziehung mit dem Teenieschwarm. RPattz selbst trifft allerdings keine Schuld.

„Die Leute wollten so sehr, dass Rob und ich zusammen sind, dass unsere Beziehung zum Produkt wurde“, erklärte Kristen Stewart nun im Gespräch mit „T“, dem Magazin der „New York Times“. Doch das ist noch lange nicht alles, was der Hollywoodstar anklagt. Im Verlaufe der vier Jahre habe sich die Liaison immer mehr gewandelt, bis sie gegen Ende „nicht mehr real“ gewesen sei. „Das war widerlich für mich“, so das vernichtende Urteil der 26-Jährigen.

Robert Pattinson und Kristen Stewart

November 2011: Da waren Robert Pattinson und Kristen Stewart noch ein Paar

Sie wolle nicht verstecken, wer sie ist oder was sie in ihrem Leben tut, allerdings wolle sie auch „nicht für den Unterhaltungswert Teil einer Geschichte werden.“ Doch das gehört inzwischen glücklicherweise der Vergangenheit an: Der „Twilight“-Star ist inzwischen mit der Visual-Effects-Produzentin Alicia Cargile liiert – und das ziemlich glücklich, wie sie erst kürzlich mitteilte. Auch im Interview mit „T“ schwärmte die Schauspielerin von ihrer On/Off-Freundin: „Schau dir an, wie süß sie ist“, so Kristen Stewart laut der Publikation beim Scrollen durch ihr privates Instagram-Profil, auf dem sich auch gemeinsame Bilder befinden sollen.

Froh, dass „Twilight“ hinter ihr liegt

Früher hätte Kristen Stewart nie über ihre Beziehungen gesprochen, doch seit sie Frauen datet, habe sie ihre Meinung geändert. Es sei „eine Möglichkeit, etwas sehr Positives zu repräsentieren“, so die die Schauspielerin. Dennoch wolle sie nach wie vor ihr Privatleben schützen, auch wenn sie immer mal wieder das Gefühl habe, einen Einblick gewähren zu müssen. So oder so: Nicht nur als Mensch, sondern auch als Schauspielerin hat sich einiges im Leben von KStew gewandelt. Auf die „Twilight“-Zeit blickt sie inzwischen mit Horror zurück: „Ich hatte höllische Magenschmerzen und musste mich jeden Tag übergeben“, verriet die US-Beauty kürzlich im „Elle“-Interview.

Erst unlängst hatte Robert Pattinson gestanden, die „Twilight“-Pressetouren nur mit Alkohol überstanden zu haben. Scheint, als habe die Arbeit an den Filmen und das damit verbundene Medieninteresse den beiden ganz schön zugesetzt. Umso mehr freuen wir uns, dass Kristen Stewart und ihr Ex-Boyfriend nun umso glücklicher zu sein scheinen.

Bildquelle: Ian Gavan/GettyImages

Kommentare


Hollywood: Mehr Artikel