Körperkunst

Lady Gaga: Schämt sie sich für ihre Tattoos?

Diana Heuschkelam 13.01.2016 um 10:10 Uhr

Lady Gaga ist schon längst nicht mehr nur eine exzentrische Popsängerin – das dürfte ihr Preis bei den Golden Globes 2016 unterstreichen. Ob sie daher wohl auch ihre vielen verrückten Tattoos inzwischen als Jugendsünde betrachtet? Bei der Verleihung am Sonntag war die Tintenkunst jedenfalls plötzlich verschwunden.

BEVERLY HILLS, CA - JANUARY 10: Lady GaGa attends Fox And FX's 2016 Golden Globe Awards Party on January 10, 2016 in Beverly Hills, California. (Photo by Alison Buck/Getty Images)

Ob wohl Leonardo DiCaprios irrer Blick nach dem Zusammenstoß dazu beigetragen hatte, dass dieses optische Detail bei Lady Gaga bislang nicht bemerkt wurde? Wie das aufmerksame Celebrityportal „Entertainment Tonight“ nun berichtet, fehlte von den zahlreichen schwarzen Bildern auf den Armen und dem Rumpf der 29-Jährigen am Abend der Golden Globes jegliche Spur. Verantwortlich dafür ist der Make-up-Artist Mike Mekash, der unter anderem am Set von „American Horror Story“ und Filmen wie „Mad Max: Fury Road“ arbeitete. „Die Abdeckungen, die ich gemacht habe, sahen großartig aus“, schwärmte der Visagist auf Facebook und enthüllte, welche Mittelchen er für den Trick verwandt hatte. Eine Antwort auf das Warum lieferte aber auch er nicht.

Schämt sich Lady Gaga etwa inzwischen für Motive wie unter anderem Anker, Trompete und Herzchen? Darüber kann nur spekuliert werden, allerdings dürfte der Anlass eine Rolle beim Überdecken der Tattoos gespielt haben. Die Golden Globes sind eine festliche Preisverleihung, zu der Hollywoodstars alljährlich in edlen Zwirnen und hübsch zurechtgemacht erscheinen. Die nebeneinanderliegenden kleinen und wenig pompösen Tätowierungen hätten wahrscheinlich den sonst so glamourösen Look der „Artpop“-Interpretin geschmälert, der durch ein vergleichsweise dezentes Make-up, blonde Föhnfrisur und schwarzes Samtkleid bestach.

Lady Gaga feiert mit Taylor Kinney am Strand

Nach der Preisverleihung tauschte Lady Gaga ihre schicke Aufmachung gegen einen Badeanzug aus: Gemeinsam mit ihrem Verlobten Taylor Kinney suchte der „American Horror Story“-Star einen Strand im kalifornischen Malibu auf. Hand in Hand spazierte das Paar am Montag über den Sand am Meer, tauschte Zärtlichkeiten aus und feierte so auf ganz ruhige und zweisame Weise den Gewinn Lady Gagas bei den Golden Globes 2016. Und selbst hier bedeckte der Popstar seine Tattoos an Arm und Rumpf – dieses Mal mit einem knöchellangen Jäckchen.

Egal ob mit oder ohne Tattoos – wir finden Lady Gaga richtig klasse!

Bildquelle: Getty Images/Alison Buck, GettyImages/Frederic J Brown

Topics:

Lady Gaga

Kommentar (1)

  • Diana Heuschkel am 13.01.2016 um 14:45 Uhr

    Findest Du, dass Lady Gaga mit oder ohne Tattoos besser aussieht?


Hollywood: Mehr Artikel