Emotionaler Post

Lady Gaga spricht über ihren Missbrauch

Katharina Meyeram 02.03.2016 um 10:35 Uhr

Mit ihrer „Til It Happens To You“-Performance lieferte Lady Gaga einen der emotionalsten Momente der Oscars 2016 ab. Die Sängerin, die auf der Bühne von Opfern sexueller Gewalt unterstützt wurde, weiß, wovon sie singt: Jetzt spricht sie erneut über den Missbrauch, dem sie einst ausgesetzt war.

Lady Gagas Darbietung bei den Oscars 2016 bewegte so sehr, dass sie unter anderem Schauspielerin Jaime King und US-„Bachelor“-Kandidatin Jade Roper dazu inspirierte, öffentlich zu machen, dass auch sie sexuell missbraucht wurden. Nun meldet sich auch die Künstlerin selbst noch einmal zu dem Thema zu Wort, nachdem sie erstmals im Dezember 2014 in der Talkshow von Howard Stern über ihre Erfahrungen mit sexueller Gewalt sprach. Die 29-Jährige verfasste einen langen und emotionalen Instagram-Post, mit dem sie die Öffentlichkeit an einem sehr persönlichen Gespräch teilhaben lässt.

My grandmother (in the middle) and my Aunt Sheri (on the right) both called me the day after the Oscars because I never told them I was a survivor. I was too ashamed. Too afraid. And it took me a long time to even admit it to myself because I'm Catholic and I knew it was evil but I thought it was my fault. I thought it was my fault for ten years. The morning after the Oscars when I talked to my grandmother Ronnie, with tears in her eyes I could hear them welling through the phone she said to me "My darling granddaughter, I've never been more proud of you than I am today." Something I have kept a secret for so long that I was more ashamed of than anything– became the thing the women in my life were the most proud of. And not just any women, the ones I look up to the most. #BeBrave #speakup #tilithappenstoyou

A photo posted by Lady Gaga (@ladygaga) on

„Meine Großmutter (in der Mitte) und meine Tante Sheri (rechts) haben mich beide am Tag nach den Oscars angerufen, weil ich ihnen niemals erzählt hatte, dass ich etwas Derartiges überstanden habe“, eröffnete Lady Gaga ihren Post am Dienstag. Weiter schrieb sie: „Ich habe mich zu sehr geschämt, war zu ängstlich. Und es hat mich viel Zeit gekostet, es mir überhaupt selbst einzugestehen, weil ich Katholikin bin und wusste, dass es böse ist. Ich dachte aber, es sei mein Fehler. Zehn Jahre lang dachte ich, es sei mein Fehler.“

Familie ist stolz auf Lady Gaga

Lady Gaga: Ihre Familie ist stolz

Lady Gaga: Ihre Familie ist stolz

Ihre Großmutter habe sie am Tag nach den Oscars 2016 angerufen und ihr mitgeteilt, dass sie nie stolzer auf sie gewesen sei, wie es weiter auf Instagram heißt. „Etwas, das ich so lange als Geheimnis bewahrt und für das ich mich mehr als alles andere geschämt habe, ist zu der Sache geworden, auf die die Frauen in meinem Leben am stolzesten sind“, erklärte Lady Gaga abschließend. „Und nicht einfach irgendwelche Frauen, sondern diejenigen, zu denen ich am meisten aufblicke.“

Auch wir können nicht anders, als zu der mutigen und starken Grammy- und Golden-Globe-Gewinnerin angesichts solcher Worte aufzuschauen. Toll ist auch, dass sie sich für andere Opfer sexueller Gewalt stark macht.

Bildquelle: Pascal Le Segretain/Getty Images

Topics:

Lady Gaga

Kommentare


Mehr zu Hollywood

Star-Forum

Wer guckt noch OC California?

8

Lori23 am 29.06.2016 um 08:36 Uhr

Ich hab The OC damals geliebt und letztens meine alten DVD's wiedergefunden. Wer guckt das heute auch noch? :D

Wer ist euer Schwarm?

12

schnipsi87 am 14.06.2016 um 08:57 Uhr

Bei mir ist ganz ganz weit vorne Josh Hartnett und dann auch Maxim KIZ... hottie hott hott

Namika Konzert München- Will Jemand mit?

1

Melody am 16.02.2016 um 19:48 Uhr

Hallo ihr Lieben, Ich bin neu in dem Forum und würde Jemanden suchen, der mit mir auf das Konzert gehen...

Stars Video