Im Musik-Olymp

Maroon 5 bricht alle Rekorde

am 26.04.2012 um 16:56 Uhr

Maroon 5 schreibt Geschichte – zumindest als Download. Mit ihrer neuen Single brechen sie alle Rekorde in den USA.

Maroon 5

Maroon 5-Frontmann Adam Levine

Die US-amerikanische Pop-Rock-Gruppe Maroon 5 erlangte 2004 durch Lieder wie „This Love“ oder „She Will Be Loved“ aus ihrem 2002 erschienen Album „Songs about Jane“ internationale Bekanntheit. Jetzt schreibt die Band auch noch Download-Geschichte in den USA. Ihre aktuelle Single „Payphone“ aus ihrem neuen Album „Overexposed“, das erst am 3. Juli auf den Markt kommen wir, hat jetzt schon amerikanische Musikgeschichte geschrieben. Als erste Band überhaupt konnten die Jungs von Maroon 5 über 493.000 digitale Downloads innerhalb einer einzigen Woche für sich verbuchen.

Maroon 5 löst die Black Eyed Peas ab

Mit ihrem Rekord löst Maroon 5 die Black Eyed Peas mit Frontfrau Fergie ab, die bis dato die Vorreiter im Download-Himmel gewesen sind. Den Rekord als Solokünstler mit den besten digitalen Verkaufszahlen hält der Rapper Flo Rida, der sich mit 636.000 auf dem musikalischen Thron halten kann. Frauenschwarm und Maroon 5-Frontmann Adam Levine ist derzeit aber nicht nur mit seiner Band erfolgreich, sondern startet auch als Solokünstler durch, der zwar nicht selbst singt, aber dafür anderen dabei zuhört. Für alle, die nicht genug von ihm bekommen können: er sitzt in der Castingshow-Jury der amerikanischen Ausgabe von „The Voice“.

Wir finden, dass die Jungs von Maroon 5 – allen voran Frontmann Adam Levine – den Platz im digitalen Musik-Olymp definitiv verdient haben!

Bildquelle: gettyimages

Topics:

Maroon 5

Kommentare (3)

  • ZarteBluete123 am 27.04.2012 um 05:43 Uhr

    Das haben sich Maroon 5 absolut verdient. Und vor allem Adam Levine ;-)

  • toffiefee56 am 26.04.2012 um 14:06 Uhr

    Maroon 5 sind einfach super!!

  • snapshott am 26.04.2012 um 12:57 Uhr

    Ich steh total auf Maroon 5! Glückwunsch, Jungs


Hollywood: Mehr Artikel