Bauchredner?

Megan Fox empfängt Botschaften von ihrem Baby

Daniel Schmidtam 01.06.2016 um 16:31 Uhr

Reden, das tun die beiden Söhne von Megan Fox gewiss liebend gern, doch die schöne Schauspielerin hat derzeit offenbar sogar noch einen ganz anderen Kommunikationspartner. Auch ihr ungeborenes Baby scheint ihr bereits Botschaften zu senden!

Gespräche mit dem Fötus bei Megan Fox!

Gespräche mit dem Fötus bei Megan Fox!

Klingt komisch, ist aber so – zumindest wenn es nach Megan Fox geht. Sie kommuniziert bereits fleißig mit ihrem dritten Baby, von einer alltäglichen Kontaktaufnahme kann dabei allerdings keine Rede sein. „Du hörst keine vernehmbare Stimme, aber du hörst Botschaften, wenn du dafür offen bist“, verriet die 30-Jährige Jimmy Kimmel jetzt in dessen Late-Night-Show. Und die sind ihrer Aussage nach durchaus eindringlich.

So geht die bisherige Mutter-Kind-Kommunikation offenbar schon so weit, dass Megan Fox gewisse Handlungsempfehlungen direkt in die Tat umsetzt. „Zum Beispiel wollte das Baby, dass ich woanders lebe. Also sind wir an einen ganz anderen Ort in Los Angeles gezogen, weil ich das Gefühl hatte, dass das Baby dort aufgezogen werden soll“, erklärte die baldige Dreifachmama ihrem Gastgeber. Ebenfalls soll ihr das kleine Wesen in ihrem Bauch bereits verraten haben, dass es außerordentlich intelligent ist. „Dieses Baby erzählt mir außerdem, dass es eine Art Wernher von Braun oder Elon Musk ist, eine Art Supergenie“, plauderte die werdende Mutter aus.

Ein echtes Genie?

Weiß Megan Fox also schon jetzt, dass ihr nächstes Kind wieder ein Junge wird? Oder vergleicht sie es nur zufällig mit dem nicht unumstrittenen Raketeningenieur beziehungsweise dem PayPal-Gründer? Sicher ist: Megan Fox scheint ziemlich genau zu wissen, was ihr Baby will und was nicht. Nicht die schlechtesten Voraussetzungen, wenn man bedenkt, dass sie und Noch-Ehemann Brian Austin Green demnächst gleich drei kleine Kinder zu Hause haben werden – und das während die eigentlich geplante Scheidung gerade auf Eis liegt.

Wir finden es in jedem Fall schön zu hören, dass Megan Fox bereits jetzt einen guten Draht zu ihrem dritten Sprössling zu haben scheint. Und ebenso, dass sich ihr dreieinhalbjähriger Sohn Noah Shannon sowie sein zweijähriger Bruder Bodhi Ransom schon sehr auf ihr baldiges Geschwisterchen freuen, wie die Schauspielerin Jimmy Kimmel weiter erzählte. Da kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen – jedenfalls wenn es um die Kinder geht.

Bildquelle: GettyImages for Ferrari North America/ Jonathan Leibson

Topics:

Megan Fox

Kommentare


Hollywood: Mehr Artikel