Mit nur 27 Jahren

Mia Farrow: Ihr Sohn ist tot

Diana Heuschkelam 22.09.2016 um 14:07 Uhr

Tragisches Schockerlebnis für Mia Farrow: Ihr Sohn Thaddeus ist im Alter von nur 27 Jahren überraschend im Krankenhaus verstorben. Medienberichten zufolge soll eine lebensgefährliche Verletzung die Ursache sein, offizielle Angaben gibt es bislang keine.

Wenn ein Kind vor seinen Eltern stirbt, ist das immer ein ganz besonders harter Schicksalsschlag. Diese schlimme Erfahrung musste nun auch Mia Farrow machen: Wie das Promiportal „TMZ“ berichtet, ist ihr Sohn am Mittwoch im Danbury Hospital im US-Bundesstaat Connecticut gestorben. Wie es weiter heißt, hätten die Folgen einer lebensbedrohlichen Verletzung zum Tode geführt, die sich Thaddeus Farrow in einem Auto zugezogen haben soll. Er wurde demnach nur 27 Jahre alt.

Genaue Details dazu, wie der junge Mann sich die Verletzungen zuzog, sind „TMZ“ zufolge nicht bekannt. Und auch Mia Farrow selbst hat sich zum Tod ihres Sohnes bislang noch nicht geäußert. Sie hatte Thaddeus, der infolge einer Polio-Erkrankung querschnittsgelähmt war, nach ihrer Scheidung von Woody Allen 1994 im indischen Kalkutta adoptiert. Der Verstorbene war eines von zehn Adoptivkindern der Schauspielerin, sie hat darüber hinaus vier leibliche Kinder.

Humanitäres Engagement

Mia Farrow ist für ihr humanitäres Engagement bekannt. Im Jahr 2000 wurde sie zur Sonderbotschafterin für UNICEF ernannt und setzt sich in dieser Funktion insbesondere für die Ausrottung von Polio, auch Kinderlähmung genannt, ein. Ihr Schwerpunkt ist dabei insbesondere Afrika, wo sie bislang unter anderem vor Ort groß angelegte Impfaktionen unterstützte. Als Schauspielerin wurde Mia Farrow vor allem durch ihre Rolle in „Rosemaries Baby“ berühmt, weitere Bekanntheit erlangte sie durch ihr Mitwirken in Filmen von Woody Allen.

Wir trauern mit Mia Farrow um ihren Sohn Thaddeus und wünschen der engagierten Schauspielerin in diesen schweren Stunden ganz viel Kraft.

Bildquelle: Getty Images / Ben Gabbe

Kommentare


Hollywood: Mehr Artikel