Michelle Obama kämpft zurzeit an zwei Fronten – einerseits im Wahlkampf dafür, dass ihr Mann wiedergewählt wird, und andererseits im Rahmen des Projekts Let’s Move gegen Fettleibigkeit bei Kindern.

Michelle Obama

Michelle Obama setzt sich für die Gesundheit ihrer Mitmenschen ein.

Seit Wochen tourt Michelle Obama durch die USA – und zwar nicht in erster Linie, um ihren Mann im Wahlkampf zu unterstützen, sondern, um ihren Mitbürgern Bewegung schmackhaft zu machen. Let’s Move heißt ihre Kampagne, die unter anderem Videos, Bücher und jede Menge gesunder Rezepte umfasst – und die First Lady tut so einiges dafür, um sie zu promoten. Ob Liegestützen mit Ellen DeGeneres oder Sechskampf im Weißen Haus: Michelle Obama will den Amerikanern Beine machen – und vor allem gegen die, sich immer weiter verbreitende, Fettleibigkeit bei Kindern vorgehen.

Michelle Obama macht Werbung für Sport

Bei ihren eigenen Kindern achtet Michelle Obama sehr darauf, dass sie sich gesund ernähren und genug bewegen. Im Interview mit „Access Hollywood“ machte die First Lady klar, dass ihre Töchter Malia und Sasha sich in der Küche des Weißen Hauses nicht so einfach an den prall gefüllten Kühlschränken bedienen dürfen, wann immer sie Lust haben. „Sie können auch nicht einfach irgendwo anrufen und Pizza bestellen oder so. Ich mache ihnen immer klar, dass sie zwar im Weißen Haus wohnen, aber immer noch Kinder sind.“ Michelle Obama achtet also nicht nur darauf, dass ihre Töchter gesund bleiben, sondern auch bescheiden.

Wir finden es vorbildlich von Michelle Obama, dass sie alles in ihrer Macht stehende dafür tut, eines der größten Gesundheitsprobleme ihres Landes einzudämmen. Und natürlich drücken wir ihr auch für ihren zweiten Kampf die Daumen und hoffen, dass sie noch vier weitere Jahre First Lady bleibt.

Bildquelle: gettyimages

Topics:

Michelle Obama