Rest in Peace

Miley Cyrus trauert um ihren Kugelfisch

Schon wieder musste sich Miley Cyrus schweren Herzens von einem ihrer geliebten Haustiere verabschieden. Dieses Mal traf es ihren Kugelfisch Pablow – die Trauer über den schweren Verlust sitzt so tief bei Miley Cyrus, dass sie nicht einmal mehr Sushi essen kann…

 

Fast ein halbes Jahr hatte es gebraucht, bis Miley Cyrus den Tod ihres Huskys Floyd verkraftet hatte, zu sehr liegen der Popsängerin ihre Haustiere am Herzen. Anfang der Woche musste Miley Cyrus schon wieder stark sein und sich von ihrem Kugelfisch verabschieden, den sie liebevoll „Pablow the blowfish“ (kurz: PBF) nannte.

Miley Cyrus kuschelt mit ihrer Katze

Miley Cyrus trauert um Pablow the blowfish

Bereits am Montag postete Miley Cyrus ein Video auf Instagram, in dem sie eine offenbar selbst komponierte Ballade für Pablow zum Besten gab: „Pablow the blowfish/ Ich vermisse dich so sehr/ Und Pablow the blowfish/ Ich vermisse dich wie verrückt!“ Kaum zu glauben, aber der Kugelfisch scheint Miley Cyrus wirklich ans Herz gewachsen zu sein. So sehr, dass sie sich ihn im Februar sogar als Tattoo hat stechen lassen, wie „Foxnews“ berichtet.

Some of you may remember a few months ago my dear blow fish Pablow past away. I wrote this song for him…He made me so happy and I miss him everyday…. But now he is with Floyd and Melanie’s sweet Sadie

Posted by Miley Cyrus on Montag, 18. Mai 2015

Miley Cyrus hat ihren Appetit verloren

Doch nicht nur, dass Miley Cyrus seit dem Tod von PBF nicht mehr aufhören kann zu weinen, die 22-Jährige hat außerdem ihren Appetit verloren. „Am Samstag gingen wir alle zum Essen aus, aber ich kann mich nie entscheiden, also wählte jemand anderes Sushi für mich“, schildert Miley Cyrus die Lage in ihrer Ballade. „Ich bekam Suppe und Reis, aber meinen Freunden dabei zuzusehen wie sie meine Freunde essen, hat meinen Appetit runiniert. Pablow the blowfish, wenn sie dich nur so gut gekannt hätten wie ich, dann hätten sie dich auch geliebt. Pablow the blowfish, ich vermisse dich wie verrückt.“

Miley Cyrus verdient den Namen „Mrs. Doolittle“ wie keine andere. Ihre Haustiere liegen ihr so sehr am Herzen, dass selbst der Tod eines Fisches sie in tiefe Trauer stürzt. Damit dürfte Pablow the blowfish der wohl heißgeliebteste Kugelfisch der ganzen Welt gewesen sein – ob er seine Besitzerin auch zu schätzen wusste?

Bildquelle: Instagram/Miley Cyrus

Kommentar (1)

  • shadesofme am 20.05.2015 um 08:07 Uhr

    Wenn jemand einen Song über einen Fisch schreibt, dann Miley Cyrus!


Hollywood: Mehr Artikel