Heißer Dreh

Mutige Sex-Szenen in „Fifty Shades of Grey 2“

Diana Heuschkelam 30.09.2016 um 17:21 Uhr

Fifty Shades of Grey 2 – Gefährliche Liebe“ elektrisiert bereits vor seiner Premiere. Heiß erwartet werden insbesondere die Sex-Szenen mit Jamie Dornan und Dakota Johnson. Vor diesen zieht nun Schauspielerin Marcia Gay Harden ihren Hut.

Wie die meisten Schauspieler am Filmset zu „Fifty Shades of Grey 2 – Gefährliche Liebe“ wurde auch Marcia Gay Harden alias Grace Trevelyan Grey, wenn es zur Sache ging, vom Dreh verbannt. Denn die heißen Sex-Szenen, wurden, wie auch bereits im ersten Teil, an einem geschlossenen Set gespielt. Das verriet die 57-Jährige zumindest jetzt in einem Interview mit „Access Hollywood“. Damit muss sich die Darstellerin ähnlich wie die Fans des Erotikfilms bis zur Premiere gedulden, um diese zu Gesicht zu bekommen.

Gleichzeitig lobte Marcia Gay Harden ihre Schauspielkollegen vor allem für ihren Mut, was die intimen Momente im Film anbelangt. Schließlich verlange so ein Sex-Shooting einiges von ihnen ab. Im Interview sagte sie: „Ich ziehe meinen Hut vor Dakota und Jamie. Das kann sehr anstrengend, emotional und verletzend sein. Sie haben es einfach wunderbar gemacht und es in diesem sexy und erregenden Rahmen gehalten.“

Kim Basinger spielt die Ex von Christian Grey

Mit von der Partie im zweiten Teil von „Fifty Shades of Grey“ ist auch Kim Basinger. Sie spielt die Verführerin Elena Lincoln, die Christian Grey zu dem gemacht hat, was er ist: Sie hielt ihn als Sexsklaven und weckte so seine Lust an SM. Im Gespräch mit „Access Hollywood“ erinnert sich Marcia Gay Harden an eine gemeinsame Szene mit Kim Basinger, die es ihr besonders angetan hat: „Da gibt es eine Party, sie kommt herein und die beiden (Elena und Christian) streiten sich und meine Figur versteht, dass sie ihn missbraucht hat. Und ich schlage sie. Kim und ich haben diese Szene immer und immer wieder gedreht – natürlich war es eine gewagte Ohrfeige – aber mein Charakter ist eine Bärenmutter. Wenn jemand meine Kinder verletzt, dann werfe ich sie zu Boden.“

Das klingt doch schon ganz vielversprechend. Wir hoffen jedenfalls, dass die Fortsetzung von „Fifty Shades of Grey“ mindestens genauso sexy und erotisch sein wird wie der Vorgänger.

Bildquelle: Getty Images/Ian Gavan

Kommentare


Hollywood: Mehr Artikel