Stinksauer

Niall Horan beim Schlafen fotografiert

Diana Heuschkelam 02.08.2016 um 17:34 Uhr

Als Musikstar wie Niall Horan lebt man in der Öffentlichkeit und gibt viel von seinem Leben preis. Besonders wenn man Teil einer Boyband ist. Als ein Fan den One-Direction-Sänger allerdings nun schlafend in einem Flugzeug fotografierte und das Bild postete, platzte ihm die Hutschnur.

Genug ist genug, befand One-Direction-Star Niall Horan und konterte den Twitter-Post eines Fans, der ihn schlafend auf dem Fußboden eines Flugzeugs zeigt. „Diese Scheiße ist ja wohl nicht wahr! Wenn man noch nicht mal in einem Flugzeug schlafen kann, was dann?“, antwortete Niall Horan in dem sozialen Netzwerk und machte damit seinem Ärger Luft. Zu Recht! Denn er hatte seinem anhänglichen Fan schon vorher deutlich gemacht, dass er keine Fotos machen wollte.

Das hatte der Verfasser sogar selbst zugegeben, als er in dem Post des Anstoßes schrieb: „Ich habe auf meinem Rückflug von London neun Stunden direkt neben Niall von One Direction gesessen. Es ging ihm nicht gut und er bat mich, keine Selfies zu machen.“ Einer solchen Bitte in so einem Fall nicht nachzukommen, hätte wohl nicht nur Niall Horan stinksauer gemacht.

Ziemlich daneben

Der 22-Jährige war auf dem Weg nach Chicago, um seiner Kollegin Ellie Goulding bei einem Auftritt beim Lollapalooza-Festival zuzuschauen. Die beiden verbindet seit Jahren eine innige platonische Freundschaft, wie sie immer wieder betonen. Der One-Direction-Star nimmt sich momentan ebenso wie seine Bandkollegen eine Auszeit und bereist die Welt. Darüber hinaus hat er sich Medienberichten zufolge gerade ein neues Haus in Los Angeles gekauft, in das er wohl bald einziehen wird. Dort wird ihn dann höchstens der Geist von Schauspielerin Gia Scala stören, die dort 1972 tot aufgefunden wurde und von der Exmieter dem „Mirror“ berichteten, sie spuke noch heute dort.

Auch Stars haben ein Anrecht auf Privatsphäre. Besonders wenn sie schlafen und sich nicht wehren können. Das Verhalten des Fans war wirklich ziemlich daneben und wird hoffentlich keine Nachahmer finden.

Bildquelle: Kevin Winter/Getty Images for iHeart Media

Kommentare


Hollywood: Mehr Artikel