Zickenalarm?

P. Diddy verzichtet wegen Jennifer Lopez auf Jury-Platz

Über 12 Jahre liegt die Trennung von Jennifer Lopez und P. Diddy nun schon zurück. Beide haben ihr Glück mittlerweile in anderen Beziehungen gefunden. Doch für P. Diddy kommt es offenbar gar nicht in Frage, mit seiner Ex Jennifer Lopez zusammenzuarbeiten und lässt dafür sogar einen lukrativen Vertrag sausen.

Wie ein Insider jetzt dem Magazin „Us Weekly“ verriet, wurde P. Diddy einer der begehrten Plätze in der Jury von „American Idol“ angeboten. Doch da hätte Sean Combs, wie P. Diddy mit bürgerlichem Namen heißt, ausgerechnet neben seiner Verflossenen Jennifer Lopez gesessen. Und mit seiner Ex gemeinsam hinter dem Jury-Pult Platz zunehmen, kam für den Rapper offenbar überhaupt nicht in Frage, wie ein Insider zu berichten wusste. Aber lag es tatsächlich nur an Jennifer Lopez?

P. Diddy und Jennifer Lopez auf dem roten Teppich

Will P. Diddy nicht mit Jennifer Lopez zusammenarbeiten?

Der Promi-Informant erzählte dem Magazin, dass P. Diddy die Macher von „American Idol“ vor die Wahl stellte: „Für ihn war es eine klare ‚sie oder ich’-Situation und die Produzenten entschieden sich für sie.“ Schließlich war Jennifer Lopez bereits von 2011 bis 2012 ein Erfolgsgarant für die Castingshow. Doch Jennifer Lopez wäre für P. Diddy wahrscheinlich nicht der einzige unangenehme Jury-Kollege gewesen, denn neben seiner Verflossenen ist auch sein Ex-Manager Benny Medina ein Teil der Erfolgssendung.

P. Diddy: War Jennifer Lopez doch nicht der Grund?

Auf Nachfrage des Magazins „Us Weekly“ nahm ein Sprecher von P. Diddy offiziell Stellung zu den zahlreichen Spekulationen. Er erklärte, dass weder Jennifer Lopez noch Benny Medina der Grund für die Absage von P. Diddy gewesen seien. Der dritte Jury-Platz bei „American Idol“ neben Jennifer Lopez und Diddys Ex-Manager bleibt jedoch trotzdem weiterhin frei. Laut „Us Weekly“ stünden aber noch andere bekannte Rapper und Musiker zur Auswahl, wie beispielsweise Will.i.am, Rodney Jerkins und Neu-Papa Kanye West.

Wirklich schade, dass P. Diddy und Jennifer Lopez nicht nebeneinander in der „American Idol“-Jury sitzen werden. Da hätte es sicher die eine oder andere Zickerei zwischen den beiden Diven gegeben. Mal sehen, wer J.Lo stattdessen die Stirn bietet!?

Bildquelle: Gettyimages/Vince Bucci/AFP

Topics:

Jennifer Lopez, P. Diddy

Kommentare


Mehr zu Hollywood