Pete Doherty singt für den Adel? Der Skandal-Rocker soll auf dem Bal de Rose, dem Rosenball, im mondänen Monaco auftreten. Eine sehr eigentümliche Kombination, wie wir finden.

Pete Doherty

Pete Doherty muss in Monaco zeigen, dass er sich auch gut benehmen kann.

Drogen, Schlägereien, zertrümmerte Hotelzimmer. Das sind nur drei der zahlreichen Verfehlungen des britischen Rock-Musikers Pete Doherty. Und nun soll er auf dem glamourösen Rosenball in Monaco auftreten? Ob das mal gut geht. Angeblich soll sich Fürst Albert persönlich für einen Auftritt von Pete Doherty engagiert haben. Ob das seine verstorbene Mutter Gracia Patricia gut fände? Der Erlös des Abends fließt auf jeden Fall, wie jedes Jahr, in die Stiftung Fürstin Gracia, die unter anderem Stipendien für junge Musiker und Tänzer vergibt und notleidende Kinder unterstützt.

Pete Doherty neben Karl Lagerfeld

Elegante Roben, Kerzenschein, feines Essen. Modezar Karl Lagerfeld und Ex-James Bond Roger Moore am Nebentisch. Kaum zu glauben, dass sich Pete Doherty in diese Szenerie einfügen kann. Der Ex von Kate Moss ist nämlich eher für seine Attacken im Drogen- und Alkohol-Rausch bekannt, als für seine musikalische Arbeit. So wird sich Pete Doherty in Monaco nicht benehmen dürfen. Der Skandal-Rocker sollte gut aufpassen, dass er nicht des Landes verwiesen wird. In Monaco gelten nämlich strenge Regeln, die er aus London nicht gewohnt sein wird: Wer sich im Stadtstaat öffentlich betrinkt, wird an der französischen Grenze abgesetzt! So wird jedenfalls ein Sprecher des Fürstentums „OK” zitiert.

Das Motto des Gala-Abends am 24. März ist „Swinging London“. Eins ist sicher: Pete Doherty wird den Saal zum swingen bringen. Die Frage ist nur, ob danach noch alles an seinem Platz steht… Wir sind gespannt!

Topics:

Pete Doherty

Kommentare

1 Kommentar

  • raspberryfield

    Pete Doherty ist einfach nur eine Katastrophe. Was will Fürst Albert denn damit zeigen? Wie hip er als Fürst ist?

    19.03.2012 um 11:35 Uhr