Steve Jobs ist in der Nacht zum Mittwoch verstorben. Hollywood plant jetzt, das Leben des Apple-Visionärs zu verfilmen.

Steve Jobs` Leben wird verfilmt

Steve Jobs` Leben soll verfilmt werden

Ein viel zu früher Tod, ein filmreifes Leben: Das hat nur wenige Tage nach dem Tod des Apple-Mitbegründers Steve Jobs auch Hollywood erkannt und so überrascht die Nachricht nicht, dass das Leben der Apple-Ikone verfilmt werden soll. Grundlage dafür soll die Biografie „Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers“ von Walter Isaacson sein. Wahrscheinlich eine lukrative Idee, denn die Biographie, die erst im Laufe dieses Monats erscheinen wird, führt bereits auf Grund zahlreicher Vorbestellungen die Amazon-Bestseller-Listen an. Das Interesse an dem charismatischen Apple-Mitbegründer scheint auch nach seinem Tod ungebrochen zu sein und der Visionär zum Mythos zu werden.

Wer wird Steve Jobs spielen?

Sony Pictures will sich die Rechte am geplanten Biopic über Steve Jobs sichern und den Produzenten Mark Gordon, der schon „Greys Anatomy“ und „Der Soldat James Ryan“ erfolgreich verfilmte, für die Umsetzung engagieren. Sony selbst hat mit „The Social Network“, der verfilmten Biografie des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg mit Jesse Eisenberg in der Hauptrolle, einen der erfolgreichsten Filme des letzten Jahres produziert. Wer Steve Jobs filmisch darstellen soll, ist noch unklar.

Topics:

Mark Zuckerberg, Steve Jobs, The Social Network

Kommentare

1 Kommentar

  • carlottaa

    Finde das irgendwie geschmacklos. Typisch Hollywood halt.

    10.10.2011 um 14:41 Uhr