Innovatives Festival

SXSW: Where Style Meets Technology

Wenn man den Puls der Zeit spüren möchte, sollte man sich zurzeit am besten in der texanischen Hauptstadt Austin aufhalten. Beim Festival South by Southwest (kurz SXSW), das am 8. März gestartet ist und noch bis zum 17. März andauert, treffen etablierte Hollywood-Stars, aufstrebende Bands und die innovativsten Köpfe der IT-Branche aufeinander und stellen die Ideen und Projekte vor, über die die Welt morgen sprechen wird. Gründe, das in Deutschland noch relativ unbekannte SXSW einmal genauer zu beleuchten, gibt es also genug…

In den 26 Jahren seit seiner Gründung hat das SXSW das geschafft, woran sich andere Festivals, Messen oder Ausstellungen seit gefühlten Ewigkeiten erfolglos abarbeiten: Anstatt ein reiner, eng umschlossener Branchentreff zu sein, lockt das alljährlich im März stattfindende Festival die kreativen Geister des Technik-, Musik- und Filmgeschäfts nach Texas und bietet im Kleinen einen Überblick über all das, was die Menschen auf der ganzen Welt in Zeiten des Internets, des Tablets und des Smartphones beschäftigt. Nicht umsonst wählte das damals noch vollkommen unbekannte Unternehmen Twitter 2007 das SXSW, um sein revolutionäres Erfolgskonzept der Öffentlichkeit vorzustellen.

Selena Gomez besucht das SXSW-Festival in Austin

SXSW: Selena Gomez gehört zu den gefeierten Stars des Festivals

SXSW: Wer wird das nächste Twitter?

Mit dem legendären Auftritt auf dem SXSW begann Twitters traumhafter Aufstieg zum Global Player, was dem ungewöhnlichen Festival der „Internetgemeinde“ einen ausgezeichneten Ruf bescherte. „Nach 2007 gab es einen so großen Hype um Twitter, dass die Leute seither jedes Jahr so ein Ding erwarten“, weiß auch Hugh Forrest, der Mann hinter dem SXSW, um die Erwartungen an die große Zusammenkunft in Texas.

SXSW: Über 1.000 Konzerte beleben die Stadt

Doch nicht nur Technik-Nerds kommen beim SXSW voll auf ihre Kosten. Auch über 1.000 Bands aus aller Welt hoffen in Austin auf ihren großen internationalen Durchbruch, den unter anderem Künstler wie The Strokes, The White Stripes, Norah Jones oder 2008 auch Katy Perry auf dem Musikfestival bereits vorgemacht haben und an dem sich in der Vergangenheit auch die deutschen Bands Subway To Sally und Guano Apes auf dem SXSW versucht haben.

SXSW: Die Hollywood-Stars geben sich die Klinke in die Hand

Die bekanntesten Gesichter lockt hingegen der große Filmwettbewerb des SXSW nach Texas – auch wenn sich vor allem Independent-Filme Hoffnungen auf eine Auszeichnung machen dürfen. So stellten in diesem Jahr etwa Selena Gomez, Ashley Benson und James Franco ihren neuen Film „Spring Breakers“ im Rahmen des SXSW vor und verliehen dem Festival eine gehörige Prise Hollywood. Doch auch andere etablierte Stars wie Matthew McConaughey, Jim Carrey oder „Two and a half Men“- und „The Big Bang Theory“-Produzent Chuck Lorre nutzten die diesjährige Zusammenkunft, um Kontakte zu pflegen, sich von neuen Ideen inspirieren zu lassen und natürlich PR in eigener Sache zu machen.

Noch bis zum 17. März tummeln sich zahlreiche kreative Köpfe und bekannte Gesichter in Austin, um auf dem SXSW ihre neuesten Einfälle und Projekte vorzustellen. Was morgen angesagt ist, könnte sich also in diesen Tagen in Texas entscheiden. Wir sind jedenfalls gespannt, was für frische Ideen dem SWSX in diesem Jahr entspringen!

Bildquelle: © Getty Images / Michael Buckner

Kommentare (2)

  • kenn das auch noch nicht...

  • SXSW sagte mir bisher gar nichts. Das hört sich aber total interessant an. Schade, dass Texas so weit weg ist... :(


Mehr zu Hollywood