„Forbes“-Liste

Taylor Swift: Bestbezahlte Prominente 2016

Katharina Meyeram 12.07.2016 um 14:04 Uhr

Sie ist und bleibt die aktuelle Popqueen: Taylor Swift! Keine andere prominente Dame verdiente im letzten Jahr so gut wie die „Shake It Off“-Interpretin – selbst internationale Megastars wie Adele oder Madonna müssen sich hinten anstellen.

Taylor Swift auf der Überholspur

Taylor Swift auf der Überholspur

Wie das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ berichtet, lag das Einkommen von Taylor Swift zwischen Juni 2015 und Juni 2016 bei 170 Millionen US-Dollar. Das sind umgerechnet knapp 154 Millionen Euro – und das ist der Publikation in diesem Jahr den ersten Platz der prominenten Großverdiener wert. Im Vorjahr kam die süße Popsängerin hingegen noch auf eine Summe von 80 Millionen US-Dollar, während der Boxer Floyd Mayweather die Rangliste anführte.

Doch woher kommt das ganze Geld? Wie „Forbes“ schreibt, stammen die Einnahmen vor allem aus der sehr erfolgreichen „1989“-Welttournee von Taylor Swift, die bis etwa Mitte Dezember 2015 andauerte. Ebenfalls zum Vermögen der 26-Jährigen tragen aber auch Werbedeals mit Apple, Coca-Cola und Keds bei. Im Vergleich zu Taylor kommt beispielsweise Superstar Adele lediglich auf 80,5 Millionen US-Dollar. Die Hälfte davon nahm sie laut „Forbes“ mit dem Verkauf ihres neuen Albums ein. Rang zwei der bestverdienenden Stars geht 2016 hingegen an die Boys von One Direction mit Einnahmen von 110 Millionen US-Dollar.

Kim Kardashian ziert „Forbes“-Cover

Doch auch wenn Taylor Swift in den vergangenen Monaten am meisten Kohle gescheffelt hat – auf dem Cover des „Forbes“-Magazins ist sie deshalb noch lange nicht gelandet. Diese Ehre wurde It-Girl Kim Kardashian zuteil, die im Ranking selbst lediglich Platz 42 mit etwa 51 Millionen US-Dollar erreichte. Die nahm die Frau von Kanye West laut „Forbes“ vor allem mit ihrem Handyspiel „Kim Kardashian: Hollywood“ ein. So oder so: Die 35-Jährige freute sich via Instagram mit den Worten „Ich hätte mir nie erträumt, dass so etwas passieren kann und weiß, dass mein Vater stolz auf mich ist.“

Toll zu sehen, dass in diesem Jahr mit Taylor Swift eine echte Powerfrau die „Forbes“-Liste der prominenten Großverdiener anführt. Weiter so!

Bildquelle: John Shearer/Getty Images

Topics:

Adele, Kim Kardashian, One Direction, Taylor Swift

Kommentare


Mehr zu Hollywood