Frauenpower

Taylor Swift inspiriert Reese Witherspoon

Diana Heuschkelam 16.02.2016 um 17:25 Uhr

Bei den Grammy Awards war Taylor Swift einer der großen Gewinner: Doch die Sängerin nahm nicht nur Lob für ihren Erfolg entgegen, sondern wandte sich in einer flammenden Rede an alle jungen Frauen – und gewann offenbar einen neuen Fan: Reese Witherspoon.

Taylor Swift schrieb am Montagabend Geschichte, indem sie als erste Frau zum zweiten Mal den Grammy für das Album des Jahres erhielt. Die Popsängerin nutzte ihre Siegesrede nicht nur dazu, sich bei ihren Fans zu bedanken, sondern auch um klarzustellen, dass sie für ihren Erfolg ganz allein verantwortlich ist. Grund für die deutlichen Worte der Künstlerin ist ein Beef mit Rapper Kanye West. In seinem Song „Famous“ behauptet der nämlich, Taylor Swift zum Star aufgebaut zu haben:„Ich fühle mich so, als ob ich und Taylor Swift noch immer Sex haben könnten. Warum? Ich habe die Alte berühmt gemacht.“

NEW YORK, NY - MAY 05: Musician Taylor Swift attends the "Charles James: Beyond Fashion" Costume Institute Gala at the Metropolitan Museum of Art on May 5, 2014 in New York City. (Photo by Mike Coppola/Getty Images)

Das ließ die 26-Jährige nicht auf sich sitzen, und richtete sich in ihrer Siegesrede offenbar auch an Kanye West: „Und als erste Frau, die das Album des Jahres zwei Mal gewonnen hat, möchte ich allen jungen Frauen da draußen sagen, es wird immer Menschen geben, die versuchen werden, euren Erfolg zu untergraben. Oder die eure Errungenschaften und eure Berühmtheit für sich beanspruchen werden.“ Die Rede der Hitmakerin hat die Schauspielerin Reese Witherspoon offenbar stark berührt. In einem Tweet schrieb der Hollywoodstar vor einigen Stunden: „Ich habe deine wunderbaren Worte geliebt! Ermutige diese jungen Frauen weiterhin, damit sie ihre Geschichten und ihre Songs schreiben.“

Ein voller Erfolg

Auch andere berühmte Frauen waren von der Rede begeistert, darunter auch Maria Shriver: „Gratuliere Taylor Swift dafür, dass sie Geschichte schrieb, aber es war ihre Rede an junge Frauen und Frauen jeden Alters, die mich berührt hat. Bravo.“ Auch Jamie King, Hailee Steinfeld und Ruby Rose äußerten sich positiv bei Twitter. Kanye West erschien übrigens nicht bei den Grammys, obwohl er zu den Nominierten gehört hatte. Die Rede von Taylor Swift und die große Resonanz darauf, wird ihn aber sehr wahrscheinlich noch erreichen.

Wir sind ebenfalls von Taylor Swifts Worten begeistert und hoffen, dass sie für junge Frauen auf der ganzen Welt weiterhin ein so tolles Vorbild bleiben wird.

Bildquelle: Getty Images/Mike Coppola

Topics:

Grammy Awards, Reese Witherspoon, Taylor Swift

Kommentare


Mehr zu Hollywood