Range Rover gestaltet

Victoria Beckham als Autodesignerin geehrt

am 12.12.2011 um 13:45 Uhr

Nach der Auszeichnung bei den British Fashion Awards, räumte Victoria Beckham jetzt einen weiteren Designpreis ab. Sie wurde von einem Automagazin geehrt.

Victoria Beckham: 2011 voll auf Erfolgskurs

2011 auf Erfolgskurs: Victoria Beckham

Für Victoria Beckham dürfte 2011 eines der schönsten Jahre ihres Lebens sein. Nicht nur ging für die 37-Jährige mit der Geburt von Tochter Harper Seven ein Traum in Erfüllung. Auch beruflich macht die Designerin in diesem Jahr ganz schön von sich reden. Erst vor zwei Wochen wurde sie bei den British Fashion Awards ausgezeichnet. Dieser Preis bedeutete Victoria Beckham so viel, dass sie sogar öffentlich in Tränen ausbrach – eine Gefühlsregung, die man der sonst so kontrollierten Britin nie zugetraut hätte. Jetzt gab es einen weiteren Award für die Designerin.

Victoria Beckham überzeugt Skeptiker

Mit Mode hat dieser Preis zwar nichts zu tun, aber dafür mit jeder Menge Pferdestärken. Victoria Beckham wurde nämlich vom Automagazin „Top Gear“ zur Frau des Jahres gekürt. Warum? Das Ex-Spice Girl hatte die Innenausstattung des edlen Eyoque Range Rover gestaltet und damit Design- und Autoexperten gleichermaßen beeindruckt. Die Redaktion der Zeitschrift zog mit der Auszeichnung den Hut vor Victoria Beckham: „So skeptisch wir dem Design der Künstlerin, die einmal als Posh Spice bekannt war, auch gegenüberstanden: Sie hat uns mit einer fantastischen, edlen Innenausstattung überrascht. Eine Kleinigkeit für die multitalentierte Mrs. Beckham.“

Scheint, als sei Victoria Beckham, die bereits seit Jahren um Anerkennung in der internationalen Modewelt kämpft, 2011 endlich der Durchbruch gelungen. Hollywood-Stars wie Eva Longoria und Kate Winslet überzeugt sie zwar schon seit Längerem mit ihren Kollektionen, aber jetzt hat sie endlich auch die Experten vom Fach beeindruckt.

Bildquelle: gettyimages

Kommentar (1)

  • raspberryfield am 12.12.2011 um 12:30 Uhr

    Ich finde, Victoria Beckham hat erstaunlich viel drauf als Designerin.


Hollywood: Mehr Artikel