Bei seiner Filmpremiere in London zeigte sich Zac Efron mit bandagierter Hand. Die Erklärung, wie es zu dieser Verletzung gekommen ist, ist kurioser als erwartet.

Zac Efron

Zac Efron mit Verletzung auf dem roten Teppich seiner Filmpremiere

Zurzeit feiert Zac Efron mit seinem Film „The Lucky One – Für immer der Deine“ in Europa Premiere. Natürlich lässt es sich der einstige „Highschool Musical“-Star dabei nicht nehmen, persönlich vor Ort zu sein und sich ein wenig feiern zu lassen. Doch was mussten wir bei der Filmpremiere in London sehen? Zac Efron trug zum schicken Anzug eine hautfarbene Bandage an der linken Hand. Auf die Frage, was passiert sei, antwortete der 24-Jährige „Us Weekly“: „Ein Fan hat mich gebissen.“

Zac Efron zeigt sich gut gelaunt

Wie bitte? Ein Fan hat zugebissen und Zac Efron die Hand verletzt?! Na, wenn das mal der Wahrheit entspricht. Tatsächlich weicht Efron von dieser Aussage aber nicht ab. Doch was tatsächlich hinter seinem unschönen Accessoire steckt, behielt er für sich. Seiner Präsenz auf dem roten Teppich tat die Verletzung keinerlei Abbruch. Er posierte für die Fotografen, für die Fans – und das alles mit bester Laune. So groß kann der Schmerz an seiner Hand also gar nicht sein. Trotzdem würden wir nur zu gerne wissen, was Zac Efron wirklich den Verband eingebracht hat.

Kleiner Scherz oder ernsthafte Verletzung – das weiß nur Zac Efron. Wer ihn unverletzt und mit neuer Rolle sehen möchte, der kann das ab heute im Kino. „The Lucky One – Für immer der Deine“ startet endlich auch bei uns auf der großen Leinwand.

Bildquelle: gettyimages

Topics:

Zac Efron

Kommentare

2 Kommentare

  • erdbeerfee1989

    Dummer Spruch von Zac Efron - aber ich find auch, dass er inzwischen ein echtes Schnuckelchen geworden ist.

    26.04.2012 um 08:31 Uhr
  • greentea77

    Zac Efron sieht mittlerweile richtig gut aus!

    26.04.2012 um 07:31 Uhr