Radcliffe hat Störung

Radcliffe hat Störung

am 18.08.2008 um 18:46 Uhr

Daniel Radcliffe

Daniel Radcliffe leidet an Dyspraxie

Der Schauspieler Daniel Radcliffe leidet an Dyspraxie, einer nicht heilbaren Störung der Koordinationsfähigkeit.

Der „Harry Potter“-Darsteller macht diese Krankheit auch für seine Berufswahl verantwortlich: „Ich war in allen Fächern in der Schule eine absolute Niete. Deshalb bin ich Schauspieler geworden“ erklärt Radcliffe. Manchmal sei die Störung sogar so stark, dass er sich nicht mal mehr die Schuhe zubinden könne und auch ganz unleserlich schreibe.

Der 19-Jährige leidet aber nur an einer schwachen Form der Krankheit. Den Neurologen Dr. David Younger von der New York Medical School überrascht Radcliffes Störung: „Man merkt es ihm überhaupt nicht an. Seine Schauspielerei ist ein wunderbares Vorbild für Menschen, die unter der Krankheit leiden.“

Daniel Radcliffe ist gerade in New York, weil er in dem dort aufgeführten Stück „Equus“ die Hauptrolle spielt. Den fünften Teil der Harry Potter-Reihe, „Harry Potter und der Halbblut Prinz“ gibt es erst im Sommer 2009 in den Kinos zu sehen.

18.08.2008

Bildquelle: gettyimages


Kommentare