Renee Zellweger: Dankbar

Renée Zellweger: Ungeplant Star geworden!

am 14.03.2011 um 11:38 Uhr

Schauspielerin Renée Zellweger hatte nicht geplant einmal ein berühmter Hollywoodstar zu werden. Daher ist sie umso glücklicher und dankbarer, dass sie ihr der Durchbruch als Schauspielerin gelungen ist.

Renée Zellweger: Glücklicher Star

Renée Zellweger ist dankbar für ihren
Erfolg.

Renée Zellweger wurde am vergangenen Wochenende in die Texas Film Hall of Fame aufgenommen. Ein Ereignis, dass sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht hätte vorstellen können. Das soll die Schauspielerin dem „People Magazine“ erzählt haben. „Ich habe nie solche Überlegungen gehabt. Ich bin nach L.A. gezogen, weil ich nicht wusste, was ich sonst tun sollte. Wenn es Austin Studios [Texanische Filmgesellschaft] zu der Zeit gegeben hätte, wäre ich wahrscheinlich nirgendwo hingegangen.“

Renée Zellweger ist in Texas geboren und aufgewachsen. Gemeinsam mit Stars wie Matthew McConaughey ging sie zur University of Texas in Austin. In ihrer frühen Karriere spielte sie in Filmen wie „Dazed and Confused“ von Richard Linklater oder Horrorfilmen wie „The Return Of Texas Chainsaw“ mit. Renée Zellweger sieht ihre ersten schauspielerischen Schritte heute aber als positive Erfahrungen und soll sich humorvoll über den Horrorfilm geäußert haben: „Das war der beste fünfwöchige Workout Plan, den ich je hatte. Es gibt nichts besseres, als eine Kettensäge als Motivation um schneller zu laufen.“

Bildquelle: gettyimages

Kommentare