Rick Kavanian im Erdbeerlounge-Portrait

Rick Kavanian im Erdbeerlounge-Portrait

Rick Kavanian

Rick Kavanian – Das Multitalent
aus der “Bullyparade”

Autor, Schauspieler und Synchronsprecher: In Sachen Comedy ist Rick Kavanian, Partner von Michael „Bully“ Herbig, ein echtes Multitalent! Was er bisher erreicht hat? Hier erfahrt Ihr mehr über den beliebten Komiker!

Die frühen Jahre

Rick Kavanian, am 26. Januar 1971 in München geboren, studiert zunächst Politikwissenschaften, Nordamerikanische Kulturgeschichte und Psychologie. Bereits während dieser Zeit (1990-1994) kreuzen sich die Wege des damals erst 19-Jährigen mit denen des heutigen Kult-Comedians Michael „Bully“ Herbig. Doch der rosarote (T)Raumschiff-Spaß lässt noch einige Jahre auf sich warten…

Zunächst begeistert Kavanian vor dem Mikrofon der Münchener Kult-Radio-Show „Langemann & die Morgencrew“. Er ist jedoch auch als Autor erfolgreich und entwirft Texte für die Comedy-Formate „Bayern Cops“, „Frühstück mit Boris“, „Alles Klartext“ und „Frank Melone“. Nach seinem Studium vergeht ein weiteres, (noch Bullyfreies-) Jahr, in dem es ihn in die Ferne zieht: New York lautet das Ziel! In der Metropole widmet sich der Schauspieler 1995 für zwölf Monate dem Lee Strasberg Theatre Institute, einer renommierten Schauspielschule im Big Apple. Ob er hier sein Komikertalent gefunden hat?

Rick Kavanian, Bully Herbig

Das Dreamteam – Bully und Rick

Back to Bully

1996 ist es dann endlich soweit! Rick setzt, wieder zurück in Deutschland, seine chaotisch-witzige Zusammenarbeit mit Michael Herbig fort und beschert uns einige Kinokracher, die noch immer ordentlich auf die Lachmuskeln gehen: Eine bunte Besatzung mit heißem Hüftschwung bekommen wir 2004 mit der Legende (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 geboten. In der witzigen Komödie übernimmt der Spaß-Profi sogar gleich drei bedeutende Rollen: Schrotty, Lord Jens Maul und nicht zu vergessen – Schiffarzt Pulle! Für die wilde Western-Komödie Der Schuh des Manitu schreibt Mutitalent Rick sowohl das Drehbuch, als auch seine eigene Rolle – Dimitri. In dem Mordsgaudi jagt ein Gag den anderen und er wurde schlagartig zum wahren Kassenmagnet.

Kommentare (2)

  • LilliJean am 16.09.2009 um 04:13 Uhr

    Also ich find ihn lustig :) Aber Bully ist besser!!!

  • claudianerin am 09.02.2009 um 16:53 Uhr

    Der ist doof... Naja, Geschmacksache eben...