Rosenstolz: Kein Comeback

Rosenstolz: Kein Comeback

Rosenstolz: Kein Comeback

am 29.09.2009 um 17:59 Uhr

Rosenstolz haben im Februar 2009 einen Echo in der Kategorie Bestes Video national gewonnen

Burnout: Peter Plate und AnNa R. von
Rosenstolz haben sich zurückgezogen.

Im Februar waren Rosenstolz in allen Schlagzeilen: Sänger Peter Plate war wegen Burnout Syndrom zusammengebrochen und die Band zog sich zurück. Jetzt schrieb Plate einen Brief an seine Fans mit der traurigen Nachricht, dass es auch in nächster Zeit kein Comeback von Rosenstolz geben wird.

Diagnose: Burnout Syndrom. Rosenstolz-Sänger Peter Plate zog sich bereits im Februar nach einem Zusammenbruch völlig zurück. Jetzt gab es die hoffnungsvolle Meldung, dass Fans der Band bald mit einem Comeback rechnen dürfen. Aber das war wohl eine Ente: Plate stellte jetzt in einem persönlichen offenen Brief an seine Fans klar, dass es in nächster Zeit kein Comeback geben werde:

„Als ich Anfang des Jahres im wahrsten Sinne des Wortes ‚zusammengebrochen‘ bin habe ich selber noch gedacht: ‚Na ja, etwas ausruhen und dann wird das alles schon wieder…‘. Leider ist dem nicht so. Es ist ein mühevoller Weg“, so der Sänger. „Es ist und war wie eine Wunde, die erst richtig aufplatzt, alles, was sich über die Jahre angestaut hat, kommt jetzt zum Vorschein.“

Peter Plate und AnNa R. sind als Rosenstolz eine der umsatzstärksten deutschsprachigen Bands dieser Zeit. Zudem haben sie im Februar 2009 den Echo für das „Beste Video national“ bekommen – nur einer von vielen Preisen, die die Band in 18 Jahren Bandgeschichte gewonnen hat. Bleibt zu hoffen, dass es bald wieder erfreuliche Neuigkeiten von Rosenstolz gibt! Wir bleiben dran!

29.09.2009

Bildquelle: gettyimages


Kommentar (1)

  • moccagirly am 29.09.2009 um 19:19 Uhr

    Ist ne vernünftige Entscheidung!