Royaler Rücktritt

Albert II. verabschiedet sich vom belgischen Thron

Gerade erst hatte sich mit Königin Beatrix der Niederlande eine europäische Monarchin zur Ruhe gesetzt, da zieht bereits der nächste nach: Wie König Albert II. im belgischen Fernsehen ankündigte, möchte er noch in diesem Monat von seinem Amt zurücktreten. Nachfolger wird sein Sohn Philippe, der Albert II. nach zwanzig Jahren Amtszeit beerben wird.

Diese Nachricht kommt aus heiterem Himmel: Albert II., König von Belgien, möchte bereits am 21. Juli zugunsten seines Sohnes Kronprinz Philippe abdanken. Am heutigen Mittwoch um 18 Uhr sprach der 79-Jährige über Fernsehen und Radio zu seinem Volk und verkündete seinen überraschenden Plan. Auch der belgische Premierminister äußerte sich nach der von Albert II. gehaltenen Ansprache zum Rücktritt der Königs.

Albert II. von Belgien mit seiner Frau Paola

Albert II. von Belgien möchte abdanken

Albert II. sitzt seit 1993 auf dem belgischen Thron. Er folgte seinem Bruder Baudouin I., der im selben Jahr ohne Nachkommen verstorben war. Nun möchte Albert II. zwanzig Jahre nach seiner eigenen Krönung die Amtsgeschäfte an seinen Sohn Philippe weiterreichen und in den verdienten Ruhestand wechseln.

Albert II. macht seinem Sohn Philippe Platz

Damit macht Albert II. wie auch Königin Beatrix der Niederlande Platz für einen neuen, jüngeren König. Kronprinz Philippe ist bereits 53 Jahre alt und bringt damit die nötige Lebenserfahrung für dieses wichtige Amt mit. Seit 1999 ist Philippe mit Prinzessin Mathilde verheiratet, mit der er vier Kinder hat. Albert II. kann sich also beruhigt aus dem Rampenlicht zurückziehen – das Fortbestehen der belgischen Dynastie ist jedenfalls gesichert.

Mit dem Rücktritt von Albert II. steht Europa in diesem Jahr bereits die zweite Krönung bevor. Schließlich hat Willem Alexander in den Niederlanden erst vor wenigen Wochen den Thron bestiegen. Mit 79 hat sich König Albert II. seinen Ruhestand aber durchaus verdient.

Bildquelle: © Getty Images / Mark Renders

Kommentare (2)

  • Nettesbambi am 04.07.2013 um 04:27 Uhr

    Da der Thronfolger selbst schon 53 Jahre alt ist, finde ich das eine sehr gute Idee, auch wenn keiner damit gerechnet hatte. So kann auch König Albert II. seinen Ruhestand evtl. noch einige Jahre genießen.

  • Kiky27 am 03.07.2013 um 12:13 Uhr

    Das kommt aber wirklich überraschend. Aber wenn man wie Albert II. bereits 79 ist, kann man wohl auch mal in Ruhestand gehen...


Royals: Mehr Artikel