RTL wehrt sich gegen Klage

“Extra”-Moderatorin Birgit Schrowange

25.01.2010; 13:23 Uhr

Im vergangenen Jahr war der Fernsehsender “RTL” vom Landgericht Kleve wegen Verletzung des allgemeinen Persönlich-keitsrechtes verurteilt worden. Heute wehrt sich der Sender vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf gegen die Klage.

Im Juni des vergangenen Jahres war in der “RTL”-Sendung “Extra” mit Birgit Schrowange die Reportage “Gedopt am Arbeitsplatz” ausgestrahlt worden. In dem Beitrag wurde ein heimlich aufgenommenes Beratungsgespräch zwischen einem Arzt und einer als Patientin getarnten Reporterin gezeigt. Nach Auffassung des Landgerichts Kleve waren durch die Aufnahmen die allgemeinen Persönlichkeitsrechte des Arztes verletzt wurden – und “RTL” wurde zu einer Geldstrafe von 15.000 Euro verurteilt.

Heute wehrt sich “RTL” vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf gegen die Klage. Der Sender beruft sich dabei auf die Pressefreiheit und argumentiert, dass “solche Recherchen möglich sein müssten”.

Wir sind gespannt, wie der Fall ausgehen wird!

Bildquelle: gettyimages


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?